Westnetz

Westnetz

Gute Nerven brauchen Verkehrsteilnehmer in Selm ab Dienstag, 29. August. Zu den bekannten Baustellen kommt eine weitere hinzu – und zwar auf der viel befahrenen Kreisstraße zwischen Bork und der Einmündung Von Thomas Aschwer

Viele Barkenberger sind sauer, dass der Gasnetz-Ausbau ins Stocken geraten ist. Doch Westnetz verspricht, dass es bald weitergeht. Denn die Arbeiten wurden neu vergeben.

Die Verlegung von Glasfaser in Bork verspricht vor allem eins: schnelleres Surfen. Doch was für die meisten ein Grund zur Freude wäre, nervt Anwohner der Netteberger Straße. Fast ein Jahr dauerten die Verlegungsarbeiten. Von Mario Bartlewski

Beim Ausbau der Breitband Technologie, die für schnelleres Internet sorgen könnte, läuft es wie mit der Verbindung selber – schleppend. Es gebe in Sachen Förderung noch keinen neuen Sachstand, verkündete Von Malte Bock

6000 bis 7000 Castrop-Rauxeler sind am Mittwochnachmittag von einem Stromausfall betroffen gewesen: in Habinghorst und in Henrichenburg. Dabei habe es sich allerdings um zwei verschiedene Störungen gehandelt, Von Mario Bartlewski

Über Hochspannungsleitungen

Darum kreiste ein Hubschrauber über Lünen

Es ist kein Polizei- oder Rettungshubschrauber, aber er kreist trotzdem im Tiefflug über Lünen: Im Auftrag der Firma Westnetz findet derzeit Kontrollen der Hochspannungsleitungen per Helikopter statt. Von Peter Fiedler

Am Umspannwerk an der Altefeldstraße in Ascheberg wurde am Dienstagmittag ein neuer Transformator angeliefert und eingebaut. Für die aufwendigen Arbeiten wurde ein Schwerlastroller verwendet. Wir haben

Die Krise beim Energiekonzern RWE wirkt sich nun auch auf die Netz-Tochter Westnetz aus, die ihre Zentrale in Dortmund hat. Stellen werden abgebaut. Es gibt auch schon einen Plan. Von Oliver Volmerich

Der letzte Vertrag ist unterzeichnet: Die neu gegründete Selm Netz GmbH & Co. KG kann zum Jahreswechsel mit dem Stromgeschäft an den Start gehen. Die Netzgesellschaft nimmt am 1. Januar ihren Betrieb auf. Von Jessica Hauck

Der Neubau sieht von außen recht unspektakulär aus. Neben dem Umspannwerk im Schwiepinghook erheben sich vier nackte Betonwände. Ein Bau, der es jedoch in sich haben wird. Die Stadtwerke Ahaus investieren Von Stephan Teine

RWE will sich zweiteilen - wenn der Aufsichtrat zustimmt. Die RWE AG soll sich künftig auf die konventionelle Stromerzeugung konzentrieren, die Bereiche Ökostrom, Netze und Vertrieb sollen in eine neue Von Michael Schnitzler

Nanu, was ist denn da los? fragen sich Anwohner und Passanten, die täglich an der Marler Straße am Schulgebäudekomplex der ehemaligen Johannesschule vorbeigehen. Von Claudia Engel

Ausgerechnet als der Dortmunder Tatort lief, ist am Sonntagabend in Lünen-Brambauer der Strom ausgefallen. Der Ärger war groß im Ortsteil. Netzbetreiber und Polizei reagierten. Die Stadtwerke sagten am Von Björn Althoff, Marc Fröhling

Weil Westnetz eine Flugbahnkugel über der A1 reparieren musste, sperrte die Polizei die Bahn in Fahrtrichtung Bremen zwischen Kreuz Dortmund/Unna und Kamen für 15 Minuten am Donnerstagnachmittag. Offenbar Von Verena Schafflick

Grenze zwischen Lünen und Dortmund

Kurios: Darum brennen 12 Laternen auch tagsüber

An der Stadtgrenze von Dortmund und Lünen leuchten zwölf Straßenlaternen auch tagsüber. Eine Anwohnerin hatte eine einfache Frage: Warum? Sie setzte sich ans Telefon und die Odyssee begann. Eine Suche Von Julian Mester

Nach Blitzeinschlägen

Stromausfälle in Legden und Asbeck

Gewitterfronten haben am Sonntagmorgen zu Störungen im Stromnetz der RWE gesorgt. Auch in Legden und Asbeck fiel der Strom aus allerdings nur für wenige Minuten. Von Stefan Grothues

Ein neuer Trainer, dessen Erscheinungsbild als sportlich gilt, ein völlig im Dunklen liegendes Dortmund, ein Rücktritt direkt nach der Neuwahl und ein Pärchen mit Fesselspielproblemchen. Was wir aus diesen Von Sophie Bissingen