19-Jähriger liefert sich unter Drogeneinfluss eine Verfolgungsjagd

Polizei

Nach einer Kontrolle wegen Verstoß gegen die Ausgangssperre ist ein 19-jähriger Hagener in seinem Auto vor der Polizei geflüchtet. Der nächtliche Ausflug war jedoch nicht die einzige Straftat.

Hagen

17.04.2021, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein junger Mann ist unter Drogeneinfluss im Auto vor der Polizei geflüchtet. (Symbolbild)

Ein junger Mann ist unter Drogeneinfluss im Auto vor der Polizei geflüchtet. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Ein 19-jähriger Autofahrer hat sich in Hagen unter Einfluss von Kokain eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Als er aufgrund der bestehenden Ausgangsbeschränkungen in der Nacht auf Samstag überprüft werden sollte, sei er mit seinem Wagen davongerast und habe versucht, die Beamten „durch mehrfaches, plötzliches Abbiegen und extreme Beschleunigung“ abzuhängen, teilte die Polizei mit.

Nachdem die Einsatzkräfte ihn zunächst aus den Augen verloren hätten, sei er von einem weiteren Streifenwagen angehalten worden. Bei der Überprüfung habe sich herausgestellt, dass der 19-jährige Fahrer unter dem Einfluss von Kokain stand. Der Führerschein wurde sichergestellt. Neben Strafanzeigen gegen den jungen Mann sei ebenfalls gegen seinen 18 Jahre alten Beifahrer eine Anzeige geschrieben worden. Auch er habe gegen die nächtliche Ausgangssperre verstoßen, hieß es.

dpa

Lesen Sie jetzt