2014 wird ein tolles Kunst-Jahr

Jahresprogramm der Museen

Vielfältig und spannend ist das Ausstellungsjahr 2014 in der Region. Die Museen bilden eine breite palette an Kunst ab. - Von klassischer Moderne über Fotografie bis zu Gegenwartskunst. Eine Übersicht mit einer Auswahl von besonders sehenswerten Ausstellungen.

NRW

von Von Julia Gaß und Manuel Jennen / idr / KNA

, 03.01.2014, 15:40 Uhr / Lesedauer: 3 min
2014 wird ein tolles Kunst-Jahr

Auch die berühmte Suppendose von Andy Warhol wird in der Ludwig Galerie in Oberhausen zu sehen.

Warhol in Oberhausen Suppendosen und Marilyn Monroe, Plattencover und die Ermordung John F. Kennedys: Andy Warhol ist einer der wichtigsten Vertreter der Pop Art. Die Ludwig Galerie Oberhausen widmet ihm vom 19. Januar bis 18. Mai die Schau "Andy Warhol - Pop Artist".Macke in Mülheim

1914 - diese Jahreszahl war auch Schicksal für den Maler August Macke, der kurz nach Beginn des Ersten Weltkriegs mit nur 27 Jahren in Frankreich starb. Vom 1. Februar bis 27. April erinnert das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr mit der Ausstellung "August Macke - Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies" an den Künstler.

Japan im Folkwang Museum

Die japanische Kunst ist für die Entwicklung der europäischen Moderne von grundlegender Bedeutung. Nahezu alle großen Meister von Manet, Degas, Cézanne, Monet bis Gauguin, van Gogh, Bonnard und Vuillard haben sich von japanischen Bildmotiven und Stilmitteln inspirieren lassen. Das Museum Folkwang zeigt diese Faszination mit der Ausstellung "Inspiration Japan" (27. 9. bis 18.1. 2015).

"Der schöne Schein" in Oberhausen

"Der schöne Schein" von der zeitlosen Schlichtheit der Nofretete bis zum unergründlichen Lächeln der Mona Lisa: Der Gasometer Oberhausen zeigt vom 11. April bis 30. Dezember die Vielfalt der Schönheit in der Kunst - von ruhigen Landschaften Caspar David Friedrichs bis Picasso.

100 Jahre Erster Weltkrieg in Mülheim, Duisburg und Wuppertal

Für die Ausstellung "1914 - Mitten in Europa" (30. 4. bis 26. 10.) kooperieren erstmals das LVR-Industriemuseum und das Ruhr Museum. Präsentiert werden über 2500 Exponate. - Von Zeugnissen der künstlerischen, wissenschaftlichen und technischen Entwicklung über Rüstungsprodukte und Propagandamedien bis zu Zeugnissen von Zeitgenossen.

Auch das Lehmbruck-Museum Duisburg (ab 11. 9.) und das Von-der-Heydt-Museum in Wuppertal (8.4. bis 27. 7.) präsentieren Ausstellungen zum 100. Jahrestag des Ersten Weltkriegs.

Körpermaumau und Tiere in Dortmund

Das Museum Ostwall im U eröffnet das Ausstellungsjahr am 17. Januar (bis 27. 4.) mit einer "zeichnerischen Reise durch das Dortmunder U und das Unionviertel" von Mathias Beckmann. Er zeichnet in Museen und machte schon Station im Centre Georges Pompidou in Paris und im Picasso-Museum Münster. In Dortmund sind fast 100 Bleistiftzeichnungen entstanden.

Mit der Ausstellung "Körpermaumau" (5. 4. bis 28. 9.) erschaffen Wolfgang Winter und Berthold Hörbelt für das Museum Ostwall einen 500 Quadratmeter großen Raum mit Skulpturen und Installationen. Zum Jahresende gibt es dann die Ausstellung  "Arche Noah - Tier und Mensch in der Kunst der Moderne bis zur Gegenwart" (15. 11. bis 11. 4. 2015). Ausgangspunkte sind "Der Große Zoologische Garten" von Macke aus dem Jahr 1913 und die Installation "Frankenstein im Zeitalter der Biotechnologie" des amerikanischen Künstlers Mark Dion aus den 1990er-Jahren. Auch Projekte mit lebenden Tieren werden einbezogen.

Bacon zur Eröffnung in Münster Der große Moment im Münsterland schlägt am 20. September: Dann öffnet das neue LWL-Museum für Kunst und Kultur seine Pforten. In den ersten Wochen kann man in Ruhe die Präsentation der Sammlung in den neuen Räumen von Architekt Volker Staab genießen. Am 8. November startet die erste große Sonderausstellung: "Das nackte Leben. Von Bacon bis Hockney. Malerei in London 1950-80" (bis 22.2. 2015).

Quadriennale in Düsseldorf

Ganz Düsseldorf verwandelt sich vom 5. April bis 10. August zur Quadrinnale wieder in eine riesige Kunstausstellung. Ein Zugpferd ist "Kandinsky, Malewitsch, Mondrian - Der weiße Abgrund Unendlichkeit" in der Kunstsammlung NRW. Das Museum Kunstpalast spürt in "Kunst und Alchemie" der künstlerischen Faszination Gold nach. - Mit 200 Werken von Rubens, Rembrandt und Brueghel bis Beuys und Polke

Malewitsch-Panorama in Bonn

Ein Malewitsch-Panorama zeigt die Bundeskunsthalle Bonn vom 11. März bis 22. Juni. - Mit 300 Werken des russischen Avantgardisten, der mit "Schwarzem Quadrat auf weißem Grund" die Kunst revolutionierte.

Zum 100. Geburtstag des

wandert die Werkschau des abstrakten Rakel-Künstlers von der Berliner Nationalgalerie in das Duisburger Museum Küppersmühle ab 21. März.

Heilige Drei Könige in Köln

Seit 850 Jahren befinden sich die Gebeine der Heiligen Drei Könige in Köln. Das Kölner Museum Schnütgen feiert das mit einer Sonderausstellung über die drei Heiligen ab 25. Oktober.