2100 Haushalte in Hörde ohne Strom

Zweiter Ausfall in 24 Stunden

Für eine Dreiviertelstunde ist am Montagmorgen in Hörde der Strom ausgefallen. 2100 Haushalte waren davon betroffen. Es war der zweite größere Stromausfall in Dortmund innerhalb von 24 Stunden.

HÖRDE

, 04.01.2016, 10:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aktualisierung 11.25 Uhr: 

Wie Stromnetzbetreiber Donetz mitteilt, ist der Strom in Hörde und den umliegenden Stadtteilen seit 10.44 Uhr wieder da. Ursache für den Stromausfall war ein Kabel, das bei Bauarbeiten beschädigt worden ist.   

Erste Meldung 10.56 Uhr:

Ursache für den Stromausfall ist ein Defekt noch unbekannter Ursache in einer Trafostation an der Hermannstraße / Schüruferstraße. Netzbetreiber Donetz geht davon aus, dass der Strom bald wieder fließt. Donetz ist ein Tochterunternehmen des Dortmunder Energieversorgers DEW21.

Eine DEW21-Sprecherin sagte, dass der Strom wieder ab 11 Uhr fließen werde. Von dem Stromausfall betroffen sind 2100 Haushalte.

Stromausfall am Sonntag

Bereits am Sonntagabend war der Strom in rund 1000 Haushalten für eine knappe Stunde ausgefallen, diesmal in Brackel und Wambel. Die Stadtmeisterschaften im Hallenfußball in der Halle Brackel mussten kurzzeitig unterbrochen werden. Wegen der Störung war auch der B236-Tunnel in Wambel eine halbe Stunde gesperrt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt