44143-Wambel

44143-Wambel

Friedhofsteich liegt noch immer auf dem Trockenen

Wüste Gobi statt Wasser

Anderthalb Jahre mit kurzer Unterbrechung liegt der große Teich auf dem Hauptfriedhof auf dem Trockenen. Trotz Sanierung ging wieder Wasser verloren. Jetzt scheint man die Ursache gefunden zu haben. Von Gaby Kolle

Fahrdienst auf dem Hauptfriedhof

Friedhofs-Mobil muss wieder auf den Prüfstand

Alle zwei Jahre muss die Stadt Dortmund das Geld für einen Senioren-Transportdienst auf dem Hauptfriedhof zusammenkratzen. Das Angebot ist so gut, dass es unbefristet weiterlaufen sollte.

Lokal „Zum Hufeisen“ an der Rennbahn wiedereröffnet

Eine Hommage an die gute alte Zeit des Pferderennsports

Das Traditionslokal „Zum Hufeisen“ hat wieder täglich geöffnet. Die Wirte Andrew Carruthers und Matthias Hesse setzen dabei auf Bewährtes. Ein altes Möbelstück birgt ein Geheimnis in sich.

Bei einem Unfall mit einem Lkw im Wambeler Tunnel wurden am Dienstagmorgen zwei Menschen leicht verletzt. Ein Teil der B236 in Richtung Lünen war zeitweise gesperrt. Schon ab der B1 standen Autofahrer im Stau. Von Jennifer Hauschild

Metallrückstände bei Einäscherungen

In Dortmund „erbt“ die Stadt das Zahngold Verstorbener

Dortmund verwertet bei Einäscherungen Edelmetallüberreste aus der Asche von Verstorbenen. Wegen gestiegener Rohstoffpreise kommen dabei hohe Summen zusammen. Noch. Von Gaby Kolle

Dortmund entwickelt sich weiter zur Schlager-Metropole: Im Sommer bringt Ballermannstar Peter Wackel ein neues Festival in die Stadt. Die Gäste sollen sich dort zwei Tage lang fühlen, als wären sie gerade auf Mallorca. Von Jana Klüh

Weil sich zwei Männer augenscheinlich an einem Auto in der Hörder Straße in Wambel zu schaffen machten, hat ein aufmerksamer Zeuge am frühen Donnerstagmorgen die Polizei gerufen. Obwohl die Täter flüchteten,

Fahrer wollte noch ausweichen

Frau von Taxi erfasst und schwer verletzt

Eine 38-Jährige aus Dortmund wollte am Dienstag noch schnell eine Straßenbahn erreichen - ihre Eile dabei hatte offenbar Folgen. Die Frau wurde von einem Taxi erfasst und schwer verletzt.

Doris Ehrlich wollte nur ein paar Hundert Meter Fußweg sparen. Jetzt kann die 72-jährige Wambelerin wohl monatelang nicht mehr laufen. Der Grund: Während einer kurzen Fahrt mit der U43 stürzte ein dicker Von Thomas Thiel

Die Pläne des Anlagenherstellers KHS, in Dortmund binnen zwei Jahren 170 Stellen zu streichen, ziehen erste Reaktionen nach sich. Unmut kündigt sich in der zuständigen Bezirksvertretung Brackel an: Denn Von Michael Schnitzler

Hersteller von Abfüllanlagen

KHS will 170 Jobs in Dortmund streichen

KHS zählt mit knapp 1400 Mitarbeitern zu den größten industriellen Arbeitgebern in Dortmund. Doch vielen Beschäftigten droht bald der Verlust ihres Arbeitsplatzes: Das Unternehmen will 170 Stellen in Dortmund streichen. Von Michael Schnitzler

Ein 80-jähriger Mann ist am Samstagabend bei einem Verkehrsunfall in Wambel lebensgefährlich verletzt worden. Er wurde beim Überqueren des Nussbaumwegs von einem Auto erfasst.

Ende September ist die Juchostraße ins Eigentum der Firma KHS übergegangen. Deren interner Warenverkehr soll nicht über öffentliche Flächen führen. Aus dem Grund ist die Straße nun gesperrt. Wir erklären, Von Andreas Schröter

Die Helfer der Tierschutzorganisation Arche90 haben schon viel erlebt. Doch das, was sie am Samstag sehen mussten, war auch für sie ein Novum. Sie konnten kaum glauben, was ein Besitzer seiner Wasserschildkröte Von Gaby Kolle