"50 Shades Of Grey": Mega-Hype schon vor Kinostart

Heute in Berlin Premiere

Erotik, Verruchtheit, geheime Fantasien. "Fifty Shades Of Grey" hat Millionen Menschen gefesselt. Als Buch-Trilogie. Am 12. Februar kommt nun der Film in die deutschen Kinos. Und auch der ist schon jetzt auf dem Weg, ein Phänomen zu werden. Ein solches Interesse an einem Kinofilm habe es noch nie gegeben, sagen Kinobetreiber.

DORTMUND

, 29.01.2015, 16:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
"50 Shades Of Grey": Mega-Hype schon vor Kinostart

Fantasie, Erotik, Verführung - "Fifty Shades Of Grey" ist auf dem Weg zum Kino-Hit.

Schemenhafte Erotik in sanften Bildern: Die Verfilmung des Bestsellerromans „50 Shades Of Grey“ kratzt an der Oberfläche eines vermeintlichen Tabuthemas und liefert nur auf den ersten Blick harte Kost in weichen Bildern für ein Massenpublikum. Provokant ist das nicht, was die Trailer zeigen - im Gegenteil. Vielleicht ist auch deshalb das Interesse am Film so riesig, ähnlich wie an den Romanen.

Denn „50 Shades Of Grey“ bricht schon jetzt Vorverkaufsrekorde. In den Kinos der Region ist die Lust des Publikums riesig. „Der Film läuft richtig gut an“, sagt etwa Carsten Gülker, Leiter des Cinestar in Dortmund. Der Vorverkauf sei noch besser als bei James Bond oder Herr der Ringe. "Da schon die Bücher ein Riesenerfolg waren und es auch über den Film während der Produktion viele Diskussionen gegeben hat, erwartet das Publikum den Kinostart." Viele würden ihn schon in der ersten Woche sehen wollen, weil er Gesprächsthema sein wird und ist, sagt Gülker.

Dortmund: Zusätzlicher Kinosaal

So ein Interesse an einem Kinofilm habe es in der Form noch nicht gegeben. In den Kinos der Cinestar-Gruppe wurden deutschlandweit allein bis zum vergangenen Sonntag über 70 000 Karten für die ersten Vorstellungen von „50 Shades Of Grey“ verkauft. Wie viele es in Dortmund sind, dürfe Gülker nicht sagen. Der Film laufe in zwei Sälen mit je 600 Plätzen, nun zeige man aufgrund des großen Interesses den Film in einem zusätzlichen Saal mit 300 Plätzen.

Ähnlich sieht es in der UCI-Kinowelt in Bochum aus. „Viele Säle sind in der ersten Woche nach dem Filmstart nahezu ausverkauft“, sagt ein Mitarbeiter. „In der Kategorie ist es der erfolgreichste Film des Kinojahres.“ Und werde das wahrscheinlich auch lange Zeit bleiben.

Schlagworte: