600 Tonnen neues Streusalz sind auf dem Weg

Winterdienst

WITTEN Während andere Kommunen verzweifelt versuchen, Nachschub für ihre gefährlich leeren Salzlager zu besorgen, sieht die Stadt Witten dem erwarteten Neuschnee am Wochenende entspannt entgegen. Denn sie hat frühzeitig vorgesorgt.

von Von Thomas Thiel

, 06.01.2010, 12:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Witten ist in Sachen Streusalz gut gerüstet.

Witten ist in Sachen Streusalz gut gerüstet.

"Wir haben bereits Anfang des Jahres neues Salz bestellt", erklärt Stadt-Pressesprecher Jochen Kompernaß. Bis Freitag werden nun 600 Tonnen Streusalz von einer Firma aus dem Raum Hannover in Witten erwartet. Die frische Ladung wird dem städtischen Salzlager gut tun. Denn von den im Sommer eingelagerten 850 Tonnen sind bereits rund 650 Tonnen im Einsatz auf Wittens Straßen verbraucht worden.