95-jährige Italienerin erkrankt an Corona - und wird geheilt entlassen

Coronavirus

Eine gute Nachricht in schweren Zeiten: Die 95-jährige Alma Clara Corsini aus Italien hat sich vom Coronavirus erholt. Sogar der Bürgermeister ihres Wohnortes gratuliert der alten Dame.

Fanano

23.03.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine alte Dame hat sich in Italien vom Coronavirus erholt.

Eine alte Dame hat sich in Italien vom Coronavirus erholt. © picture alliance/dpa

Zurzeit freut sich die Welt über positive Nachrichten – das hier ist so eine: Die 95-jährige Alma Clara Corsini aus Italien hat sich von den Strapazen des Coronavirus erholt und kann nun entlassen werden. Damit ist Corsini die erste Coronavirus-Patientin, die in der Provinz Modena gesund das Krankenhaus verlassen konnte, wie die Seite „T-Online“ berichtete.

Corsini wurde aus ihrem Altenheim in der Region Emilia-Romagna mit leichtem Husten direkt ins Krankenhaus gebracht. Nachdem sich ihre Atemwegsprobleme verschlimmerten, konnte bei ihr schnell der Virus diagnostiziert werden. Ihr Zustand verbesserte sich jedoch nicht durch antiretrovirale und entzündungshemmende Medikamente – Corsini hat sich alleine geheilt, so „T-Online“. Laut der italienischen Zeitung „Gazetta di Modena“ sagte die Dame: „Trotz meiner Jahre bin ich noch eine gute Kämpferin.“

class="fb-post" data-width="750"

Der Bürgermeister ihres Wohnortes Stefano Muzzarelli postete Zeitungsberichte des mutmachenden Falls auf Facebook und komplimentierte ihre Stärke: „Herzlichen Glückwunsch Alma und willkommen zurück in Fanano, du bist ein Fels!“ Auch Corsinis Ärzten und Pflegern sprach Muzzarelli seinen Dank aus: „Ich danke den Ärzten und Krankenschwestern von Pavullo, die Alma geholfen haben und allen Mitarbeitern des Altersheims, die weiterhin mit höchster Professionalität in ihrer Nähe sein werden.“

RND/am