Aalto-Theater

Aalto-Theater

Ein tschechisches Team am Aalto-Theater in Essen lässt Smetana-Oper "Die verkaufte Braut" auf Deutsch singen. Lokalkolorit, ja, aber folkloristische Tänze – Fehlanzeige. Von Klaus Stübler

In Mozarts "Titus" wird ein Anschlag auf den römischen Kaiser verübt. Das Kapitol steht in Flammen. Bei Frédéric Buhrs am Samstag am Aalto-Theater herausgekommener Inszenierung dieses Opernklassikers Von Klaus Stübler

Fast ist es ein wenig unheimlich auf dem Grünen Hügel der Wagner-Festspiele in Bayreuth: Keine Skandale, Harmonie, wohin man schaut - auch zwischen den Familien von Wolfgang und Wieland Wagner, dessen Von Julia Gaß

Viele Musikfreunde werden Hanna-Elisabeth Müller vor fünf Wochen "kennengelernt" haben, als sie kurzfristig bei den Eröffnungskonzerten der Hamburger Elbphilharmonie einsprang. Bevor sich die 31-jährige Von Klaus Stübler

Ihre Antwerpener Inszenierungen von "Parsifal" und "Fliegendem Holländer" waren echte Knaller. Am Sonntag legte Tatjana Gürbaca am Essener Aalto-Theater mit "Lohengrin" nach - und machte so ihr Wagner-Triple perfekt. Von Klaus Stübler

Ben Van Cauwenbergh setzt sein Programm mit einem Literaturklassiker als Ballettkomödie fort. Die harte Arbeit der Kompanie wurde am Samstag bei der Premiere von "Don Quichotte" im Aalto-Theater in Essen

Bellinis "Norma" gilt als Inbegriff der italienischen romantischen Oper, bietet sie doch in geheimnisvollem Setting tragische Gefühle in XXL. Die am Samstag von Imogen Kogge und Tobias Hoheisel am Essener Von Klaus Stübler

Der „Faust“ von Charles Gounod ist in diesem Jahr eine Lieblingsoper der Theater. Wir haben uns vier Inszenierungen, in Dortmund, Essen, Münster und bei den Salzburger Festspielen, angesehen und verglichen. Von Julia Gaß

"Blast, Winde! Sprengt die Backen", wetterte Joachim Król am Samstag bei seiner Einleitung zum alljährlichen "Sommernachtstraum" in der Philharmonie Essen. Dazu gab's von der Technik Donner, Blitze, Regengeräusche. Von Klaus Stübler

Ohne das Wirken von Jirí Kylián wäre die europäische Tanzgeschichte des 20. Jahrhunderts ärmer. Das Essener Aalto-Ballett gibt mit "Archipel" einen eindrücklichen Einblick in das vielfältige Schaffen

Die bislang "strahlkräftigste Saison" versprach Intendant Hein Mulders gestern bei der Präsentation des Programms der Spielzeit 2016/17 der Philharmonie Essen, der vierten des Intendanten und 13. des Hauses. Von Julia Gaß

Aalto-Theater

Mama, wo ist Papa?

. Die Barockoper kannte die Rachearie, Richard Strauss aber komponierte mit seiner "Elektra" eine ganze Racheoper. Am Samstag hatte sein ebenso düsteres wie packendes Werk als Koproduktion mit der Opera Von Klaus Stübler

"Er ist die Stimme des Tanzes in Deutschland", analysierte die stellvertretende Intendantin am Staatsballett Berlin, Christiane Theobald, in ihrer brillanten Laudatio auf Martin Puttke bei der Verleihung

Gounods "Faust"-Oper kannte man hierzulande lange nur unter dem Titel "Margarethe". Der hätte auch für Philipp Stölzls am Samstag am Aalto-Theater Essen herausgekommene Inszenierung - eine Koproduktion Von Klaus Stübler

Schneewittchen hat neuerdings eine Apfelallergie, die Froschprinzessin hat ihre Tierliebe entdeckt und Aschenputtel findet es inzwischen viel gesünder, barfuß zu gehen. Da hilft nur Eins: Sie brauchen Von Klaus Stübler

Eine Märchenoper des 20. Jahrhunderts, die auch noch witzig und gut anzuhören ist? Sergej Prokofjew gelang dieses Kunststück mit seinem 1921 in Chicago uraufgeführten Werk "Die Liebe zu den drei Orangen". Von Klaus Stübler

Sowohl im Dortmunder Opernhaus als auch im Aalto-Theater in Essen steht Tschaikowskys Ballett „Der Nussknacker“ auf dem Spielplan. Beide Häuser zeigen die Geschichte als Familien-Tanztheater, aber die

Am Aalto-Theater dirigiert Tomás Netopil derzeit die Oper „The Greek Passion“ von Bohuslav Martinu, in der Essener Philharmonie brachte er nun gestern und am Donnerstag im zweiten Sinfoniekonzert der Von Klaus Stübler

Michael Schulz, Intendant des Gelsenkirchener Musiktheaters im Revier, hat sich vorgenommen, alle Opern Benjamin Brittens zur Aufführung zu bringen: Zur Eröffnung der Spielzeit war es nun, nach Shakespeares Von Heinz-Albert Heindrichs

Aktueller geht es kaum: Am Samstagabend startete das Aalto-Theater Essen mit "The Greek Passion" (Die griechische Passion) von Bohuslav Martinu, einer Oper über Flüchtlinge, in die neue Saison. Von Klaus Stübler

Ein "lyrisches Märchen" hat Antonin Dvorák seine Oper "Rusalka" genannt. Die am Samstag am Essener Aalto-Theater herausgekommene Inszenierung von Lotte de Beer und ihrem Produktionsteam "Nieuw Nederlands Von Klaus Stübler

Nach einer Saison mit Raritäten setzt die Aalto-Oper in Essen in der Spielzeit 2015 / 16 auf Standardwerke. Das blaue Saisonbuch mit dem Programm der Sparten Oper, Ballett und Konzert liegt jetzt aus. Von Julia Gaß

Als Schauspiel reicht "Die Odyssee" von Homer für mehrere Abende. Der französische Choreograf Patrick Delcroix hat das antike Epos für das Aalto-Ballett auf 75 dichte Minuten gestrafft. Die Uraufführung Von Julia Gaß

Deutscher Tanzpreis 2015

Hagens Ballettchef bei Gala gefeiert

"Für sein unerschöpfliches künstlerisches und soziales Engagement auf dem Gebiet des Tanzes sprechen wir Ricardo Fernando unsere höchste Anerkennung aus" heißt es in der Ehrenurkunde für den Anerkennungspreis

Ein Mann, der alles Laute und auch Musik hasst, als singender Hauptdarsteller einer Oper? Da muss man erst mal drauf kommen. Bei Richard Strauss gibt es das, in seiner komischen Oper "Die schweigsame Von Klaus Stübler

Der Premierentermin am Karnevalswochenende war gut gewählt, geht es in der erstmals am Essener Aalto Theater gezeigten Oper „Le Grand Macabre“ von György Ligeti doch ziemlich bunt und turbulent zu. Von Klaus Stübler

Statt des pantomimischen Prologs mit Pater Lorenzo und dem Liebespaar Romeo und Julia als Symbol für die Versöhnung der verfeindeten Familien Montague und Capulet beginnt Ben Van Cauwenberghs Inszenierung

Leos Janáceks beklemmende erste Meisteroper "Jenufa", am Samstag neu am Aalto-Theater herausgekommen, ist ein ideales Werk für das aktuelle Essener Opernensemble unter dem vormaligen Musikdirektor des Von Klaus Stübler

Die Aalto-Oper setzt auch in der Saison 2014 /15 auf eine gute Mischung aus Entdeckungen und Standardrepertoire. Auf dem Spielplan stehen sechs Premieren sowie 14 Wiederaufnahmen. Die Saisoneröffnung Von Julia Gaß

Barockopern waren sinnenfroh, boten Wechselbäder der Gefühlslagen sowie faszinierende Schaustücke voll atemberaubender Bühneneffekte. In diesem Sinne wird die dreieinhalbstündige Inszenierung der Händel-Oper