Ab jetzt keine Experimente mehr

VfL Freitag gegen Grozny

Sechs Vorbereitungsspiele, sechs Siege und zum Abschluss noch einmal ein internationaler Härtertest. Der folgt am Freitag (25.) in Österreich, wenn der VfL in der Nähe von Wien auf den russischen Erstligisten Terek Grozny trifft.

BOCHUM

23.07.2014, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ab jetzt keine Experimente mehr

VfL-Kapitän Andreas Luthe will zum Wochenende wieder ins Torwarttraining einsteigen.

Gespielt wird in der Sportschule Lindabrunn in Enzesfeld, Anstoß ist um 18 Uhr. Das Team von Trainer Peter Neururer fliegt am Spieltag um 8.30 Uhr von Düsseldorf in die österreichische Hauptstadt, spielt dann am Abend gegen den Klub aus der russischen Premier Liga, wird in Wien übernachten und am frühen Samstagmorgen den Rückflug ins Revier antreten. Nach der Ankunft in Bochum folgt noch eine Trainingseinheit.

"Angesichts der Umstände mit der Anreise am Spieltag und der Qualität des Gegners, rechne ich nicht unbedingt mit einem Sieg", meinte der VfL-Trainer am Mittwoch. "Aber wir werden natürlich alles dafür tun, um unsere Vorbereitung ungeschlagen zu beenden."

Personelle Experimente wird es im Spiel gegen Grozny nicht mehr geben. "Bis jetzt hat in den Tests jeder die Chance bekommen, sich jeweils eine Halbzeit zu zeigen. Das ist jetzt vorbei", erklärte Peter Neururer. "Gegen Grozny wird die Majorität der Spieler über 90 Minuten zum Einsatz kommen. Es werden 14 Spieler eingesetzt, unter denen sich auch die elf befinden werden, die im Heimspiel gegen Greuther Fürth unsere Anfangsformation bilden." Michael Esser bleibt der Vertreter des verletzten Torhüters Andreas Luthe, der allerdings zum Wochenende wieder das Training aufnehmen und zum Spiel gegen Fürth ins Tor zurückkehren möchte.Luthe: Wechselgerüchte Unsinn

Luthe bezeichnete im übrigen Spekulationen der Bild, er denke darüber nach, als zweiter Torwart nach München oder Hannover zu wechsel, als völlig aus der Luft gegriffen. "Ich habe mit dem VfL noch einiges vor. Ich gehe nicht weg."

In der Regionalliga West wird am 2. Spieltag (9. August) das Derby zwischen dem VfL Bochum II und der SG Wattenscheid 09 im rewirpowerSTADION ausgetragen. Das Heimspiel des VfL II am 4. Spieltag (23. August) gegen Rot-Weiß Essen findet dagegen im Lohrheide-Stadion statt.

 

Lesen Sie jetzt