Abfallbeseitigung

Abfallbeseitigung

Wegen des Warnstreiks bleibt der Müll stehen

Mülltonnen-Leerung ersatzlos gestrichen

Wegen des Warnstreiks im öffentlichen Dienst am 10. April blieben in Dortmund 20.000 volle Mülltonnen stehen. Wer auf eine Nachleerung hofft, wird jedoch enttäuscht. Einen Trost hat der Entsorger aber für die Bürger. Von Susanne Riese

Es scheint die beliebteste illegale Müllkippe Castrop-Rauxels zu sein: Im Sommer 2016 sorgten mehrere Tonnen faulende Fleisch- und andere Lebensmittelabfälle für Ekel-Alarm an der A42 in Bladenhorst. Von Fabian Paffendorf

Sollen die Beschäftigten der Entsorgung Dortmund (EDG) künftig an den Gewinnen des Unternehmens beteiligt werden? Ein Vorstoß der Arbeitnehmer sorgt im Aufsichtsrat der EDG für Diskussionen. Eine Gewinnbeteiligung Von Gregor Beushausen

Die Stadt soll sauberer werden. Die Ratsfraktionen von SPD und CDU starten einen neuen Versuch, Straßenreinigung und Grünpflege „aus einer Hand“ erledigen zu lassen. Die Mitarbeiter der Entsorgung Dortmund Von Gregor Beushausen

Bauer aus Südlohn

Neues Werk in Indien

Bei der Jubiläumsfeier zum 50-jährigen Firmenbestehen von Bauer in Südlohn im September 2016 berichtete Unternehmer Heinz Dieter Bauer von Plänen für ein Werk in Indien. Dort wird inzwischen produziert. Von Bernd Schlusemann

Die Kleiderkammer des Deutschen Roten Kreuzes in Selm ärgert sich über Sperrmüll: Immer wieder laden Menschen auf dem Hof des Vereinsheims alte Gegenstände ab. Zuletzt stand dort ein ramponierter Kratzbaum für Katzen. Von Jessica Hauck

Bisher läuft in der Gemeinde Ascheberg nichts ohne Papier - außer die Steuerbescheide. Das soll sich jetzt ändern. Es wird ein sogenanntes Dokumenten-Management-System (DKM) eingeführt, um die Akten zu digitalisieren. Von Vanessa Trinkwald

Neues Leben an der Ascheberger Straße 18: Die Herberner Firma Abscheidetechnik Wille bezieht das Betriebsgrundstück des ehemaligen Fahrzeugservices Berghaus. Der Umbau läuft bereits und soll im Herbst Von Jörg Heckenkamp

Mischen, Abkippen, Einbuddeln: Mit einem Unschuldsbekenntnis hat am Dienstag vor dem Bochumer Landgericht der Prozess um einen mutmaßlichen „Giftmüllskandal“ in der Tongrube an der Eichenallee begonnen.

Ein mutmaßlicher Umweltskandal beschäftigt ab Dienstag (20. Juni) das Bochumer Landgericht. Es geht um die angeblich illegale Entsorgung von umweltgefährdenden Ölpellets in einer Tongrube an der Eichenallee

Mitten im Pöppinghauser Wald tut sich dieser Tage wieder ein riesiger Müllberg auf – illegal entsorgt, einfach abgekippt von einem bislang unbekannten Verursacher. Der Stadtbetrieb entsorgt zwar den Abfall, Von Ann-Kathrin Gumpert

Ein Osterei dort verstecken, wo ein Hund sein Geschäft verrichtet? Keine Möglichkeit für den Förderverein des Heideblümchenparks in Lünen-Alstedde. Aus diesem Grund fällt die eigentlich traditionelle Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die Spuren sind inzwischen beseitigt, doch der Müll, den die Bauhofmitarbeiter in einem kleinen Waldstück am Wessumer Damm einsammeln mussten, lag offenbar schon länger dort. "Es sah aus, als wäre da Von Christiane Nitsche

Den Anwohnern im Dorf Holsterhausen stank es vor ein paar Wochen drei Meilen gegen den Wind – jetzt hat sich das müffelnde Problem Richtung Dorstener Norden verlagert. Von Michael Klein

Mit dem neuen Jahr erwartet die Bürger der Gemeinde Ascheberg auch höhere Kosten für die Entsorgung ihres Mülls. Die Gebühren für Hausmüll, Sperrmüll und Gartenabfälle werden steigen. Doch die Entscheidungen Von Frederike Schneider

Die Müllgebühren in der Gemeinde Heek sollen 2017 durchschnittlich um fünf Prozent steigen. Das empfiehlt der Haupt- und Finanzausschuss dem Rat, der am 21. Dezember zu seiner letzten Sitzung in diesem

Es ist kein GAU wie Ende 2012, aber eine größere Panne ist es schon: Der Abfallkalender des EUV-Stadtbetriebs ist in Teilen falsch. Der EUV hat darum eine Rückrufaktion gestartet. Diesmal geht es aber Von Tobias Weckenbrock

Gegen Ende des Jahres entscheidet die Politik über neue Gebührensätze, die das Portemonnaie der Bürger beeinflussen werden. Diesmal legt die Verwaltung eine Kalkulation vor, die insgesamt der durchschnittlichen Von Silvia Wiethoff

Die Bürger in Castrop-Rauxel müssen im nächsten Jahr für Müll, Abwasser und Co. nicht tiefer in die Tasche greifen. Die ab 2017 geltende Gebührensatzung für die städtischen Friedhöfe, die unterschiedliche Von Abi Schlehenkamp

Daran soll sich etwas ändern: Wer bislang Altholz und Sperrmüll anlieferte, hat pro Ladung gezahlt unabhängig von der Menge. Getrennt wurde nur nach Kofferraum oder Anhänger, egal, wie groß der war. Jetzt Von Thorsten Ohm

Aufatmen bei der Entsorgung Dortmund (EDG): Die Müllwerker können bei der Abfallsammlung mit ihren LKW in den allermeisten Straßen auch weiter rückwärtsfahren. Ein komplettes Rückwärtsfahr-Verbot, wie Von Gregor Beushausen

Bislang ist die Stadt Lüdinghausen für die Müllentsorgung in Ascheberg zuständig, ab 2019 soll diese Aufgabe der Kreis Coesfeld übernehmen. Für die Kommunen des Kreises könnte das eine Kostenersparnis bedeuten. Von Daniel Claeßen

"Riesenproblem" und "Katastrophe", ja sogar vom "Entsorgungsnotstand" ist die Rede: Dachdecker, Baufirmen und Entsorger bleiben aktuell auf Styropor-Dämmplatten sitzen, die das Flammschutzmittel HBCD enthalten. Von Michael Schnitzler

Mobile Wertstoffsammlung

Pilotprojekt wird zur Dauereinrichtung

Was als Pilotprojekt begann, soll eine feste Einrichtung werden. Die mobile Wertstoffsammlung habe sich in der Praxis als positiv erwiesen, berichtete Gerd Abelt vom Planungsamt der Gemeinde im Haupt- Von Berthold Fehmer

Querfinanzierung geplant

Biotonne ist vielen zu teuer

Eine Erhöhung der Restmüllgebühren um rund 4,5 Prozent schlägt die Verwaltung dem Schermbecker Haupt- und Finanzausschuss in der Sitzung am 6. September vor. Damit soll die Biotonne wie in den anderen Von Berthold Fehmer

Sieben Wochen haben wir die Region und Werne unter verschiedenen Aspekten auf den Prüfstand gestellt. Zum Schluss unserer Sommer-Serie „Heimat-Check“ haben wir mit Bürgermeister Lothar Christ über die Von Sylvia vom Hofe, Jörg Heckenkamp

Kühlschränke, Altreifen, Altöl

Wilde Müllkippen verschandeln Lünen immer öfter

Ausrangierte Fernseher, Kühlschränke, Matratzen und Möbel mit zerschlagenen Scheiben: Die Zahl der wilden Müllkippen in Lünen nimmt drastisch zu. Besonders dreist: Bei gleich fünf Fällen wurde ein Satz Von Magdalene Quiring-Lategahn

"Wir sind ja einiges gewohnt, aber das ist einfach nur widerlich", sagt Artur Hartmann, Vertriebsleiter der Firma Scholz aus Recklinghausen. Er und zwei weitere Mitarbeiter erledigten am Donnerstag den Von Daniel Winkelkotte

Illegal abgekippter Ekelmüll: Mittwoch sollen die gut acht Tonnen eines ekligen Lebensmittelgemischs entfernt werden. Mittlerweile ist aber auch klar, dass die Entsorgung richtig teuer wird. Einen Weg, Von Michael Fritsch

Ekel-Alarm an der A42 bei Castrop-Rauxel: Gleich tonnenweise haben Unbekannte nicht mehr definierbare Lebensmittel-Reste illegal entsorgt. Zitat des EUV: "Das ist so ekelhaft!" Nun muss eine Spezialfirma Von Michael Fritsch

Möbel, Elektrogeräte, Farbeimer, Ölkanister, Bauschutt, Reifen und Grünschnitt landen immer wieder an einsamen, verlassenen Straßenecken statt im Sperrmüll, bei Recyclinghöfen oder in Wertstoff- und braunen Tonnen. Von Gaby Kolle

Die Reste einer Grillparty an der Ruhr oder weggeworfene Verpackungen vom örtlichen Schnellrestaurant – rund 75.000 Euro Lohnkosten wendet die Stadt Schwerte im Jahr für die Beseitigung solcher Schandflecke auf. Von Heiko Mühlbauer

Diskussion im Ausschuss

Bohrschlämme sind "Tagesgeschäft"

Kritik und Befürchtungen wurden im Planungs- und Umweltausschuss am Mittwoch zu den aus Niedersachsen stammenden Bohrschlämmen geäußert, die in der Sonderabfalldeponie Hünxe/Schermbeck gelagert werden (wir berichteten). Von Berthold Fehmer

Rund 110 Tonnen Abfall sind in den Städten und Gemeinden des Kreises Coesfeld im Jahr 2015 zusammengekommen. Das geht aus dem Geschäftsbericht der Wirtschaftsbetriebe Kreis Coesfeld hervor. Über 80 Prozent Von Helena Brinkmann

Drei Jahre lang hat die ehemalige Firma "Dela" aus Dorsten heimlich Quecksilber ins Ausland verkauft. Damit wurden Millionen verdient. Seit Dienstag stehen die beiden Ex-Geschäftsführer in Essen vor Gericht.

Wald, Wiesen, Weitblick -der Immingfeldweg ist für Michael Hettmer und seine Malteser-Pudel-Mix-Hündin Isy ein kleines Paradies für den täglichen Spaziergang. Neuerdings stört allerdings immer häufiger Von Stefan Grothues

Katholischer Friedhof Obercastrop

Unbekannte entsorgen Grabstein auf makabre Art

Ein Spaziergänger hat auf dem katholischen Friedhof an der Wittener Straße in Obercastrop einen makabren Fund gemacht: Ein zerschlagener Grabstein lag auf mehreren Hundert Metern verteilt auf dem Friedhof Von Michael Fritsch

Dürfen Müllfahrzeuge in Stichstraßen bald gar nicht mehr rückwärts fahren? Werden Anwohner in Sackgassen verpflichtet, ihre Abfalltonnen zu Sammelpunkten zu rollen? Ahaus, Heek, Legden, Stadtlohn, Südlohn Von Stefan Grothues

Wegen der anstehenden Feiertage ändern sich auch wieder die Abfuhrtermine für die Müllentsorgung. Die erste Änderung betrifft bereits den Montagtermin (21.12.).Die Abfallbehälter werden bereits am Samstag

Etwas günstigerer Restmüll, dafür leicht teureres Schmutzwasser: Bei den Gebühren bewegt sich im nächsten Jahr einiges. Einstimmig hat der Rat in seiner vergangenen Sitzung die neuen Gebühren für Abfallentsorgung,

Einigen Unterhaltungswert hatte die letzte Sitzung des EUV-Verwaltungsrates im Jahr 2015: Es gab die wichtige Nachricht, wann der Abfallkalender für 2016 erhältlich ist. Außerdem wurden einige Dauerthemen Von Abi Schlehenkamp

Unappetitlicher Fund am Oespeler Bach: 60 Säcke voller toter Hühner sind auf der Baustelle des Hochwasserrückhaltebeckens "In der Meile" gefunden worden. Die Tier-Kadaver sind offenbar vor Jahren illegal Von Felix Guth, Thomas Thiel

Autobatterien müssen ausgetauscht werden, sobald sie nicht mehr ihre vollständige Speicherfähigkeit haben. Was dann folgt, ist eine aufwendige Entsorgung. In Lünen soll ein Projekt dieses Problem jetzt lösen. Von Britta Linnhoff

Noch genießbares Obst und Gebäck haben Unbekannte in einem Laubcontainer auf Schwerin entsorgt. Es ist bereits der zweite Fall dieser Art in Castrop-Rauxel in den vergangenen Tagen. Wer für die illegale Von Abi Schlehenkamp

Die letzten PCB-verseuchten Überbleibsel des Envio-Skandals verschwinden ab Ende Dezember aus dem Dortmunder Hafen: Nach langer Wartezeit wird nun das Betriebsgelände des insolventen Recyclingbetriebs geräumt.

Für Unmut sorgen Grünabfälle und Bauschutt im Wäldchen zwischen Wagnerstraße, Lortzigstraße und Beethovenring. Ein Anwohner hat der Münsterland Zeitung berichtet, dass dort immer wieder Abfälle entsorgt werden. Von Stefan Klausing

Wie viel Müll passt eigentlich in ein Müllauto? Und was passiert, wenn ein Spezialfahrzeug zur Abwasserreinigung mitten auf der Straße liegen bleibt? Auf all diese Fragen gab es beim "Tag der offenen

Laubkörbe, wie von der SPD und FDP beantragt, wird es in Haltern nicht geben. „Die Idee finde ich sympathisch“, sagte Marlies Wesseler (Grüne), „aber die Anschaffung der Körbe und die anschließende Bewirtschaftung Von Elisabeth Schrief

Die für die Friedhofsabfälle aufgestellten Container auf den städtischen Friedhöfen in Ahaus und Wessum werden offenbar immer häufiger für die Entsorgung von Hausmüll und anderen Abfällen zweckentfremdet.