Abschließende Asphaltarbeiten an der Baustelle

Am Gardenkamp

Das Tiefbauamt plant, am Samstag (2. 10.) die abschließenden Asphaltschichten auf dem Straßenzug Am Gardenkamp / Vogelpothsweg von Stockumer Straße bis Otto-Hahn-Straße aufzubringen.

BAROP

25.09.2010, 11:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schritt für Schritt nähert sich die Baustelle am und rund um den Straßenzug »Am Gardenkamp« dem Ende.

Schritt für Schritt nähert sich die Baustelle am und rund um den Straßenzug »Am Gardenkamp« dem Ende.

Die Vollsperrung ist notwendig, da der Asphalt in voller Breite mit zwei Straßenfertigern, die versetzt nebeneinander fahren, eingebaut wird. Zunächst wird eine 6,5 Zentimeter dicke Asphaltbinderschicht eingebaut, bevor die lärmoptimierte Asphaltdeckschicht (LOA) aufgetragen werden kann. Das sehr heiße Asphaltmaterial darf nicht befahren werden, da es PKW-Reifen beschädigen könnte. Gleiches gilt für die bituminöse "Klebeschicht", die zwischen die beiden Asphaltschichten zur Bindung aufgesprüht wird – sie könnte Kleidung, Schuhe oder PKW extrem beschmutzen. Für die Woche danach stehen Angleichungsarbeiten im seitlichen Bereich der Gehwege auf dem Programm. "Als i-Tüpfelchen werden zudem – vorausgesetzt das Wetter lässt es zu – die Fahrbahnmarkierungen aufgebracht und die Lichtanlagen installiert", erklärt Stadtsprecher Hans-Joachim Skupsch. Anschließend werden noch etwa vier Wochen lang kleinere Restarbeiten vorgenommen – "der letzte Feinschliff", so Skupsch.

Sollte es am 2. Oktober regnen, so dass die Arbeiten nicht vorgenommen werden können, steht in der darauf folgenden Woche ein Ausweichtermin zur Verfügung.