Adnan Zahirovic - Der Zarte ist der Harte

VfL-Neuzugang

Sein erster Auftritt beim Probetraining in Bochum hinterließ gleich einen nachhaltigen Eindruck. "Adnan legte sofort eine Zweikampfhärte an den Tag, dass wir ihn erst einmal bremsen mussten", erinnert sich Sportvorstand Christian Hochstätter.

BOCHUM

28.08.2013, 16:10 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bochums Neuzugang Adnan Zahirovic (rechts) im WM-Qualifikationsspiel gegen Griechenland. Die Griechen sind aktuell Tabellenzweiter.

Bochums Neuzugang Adnan Zahirovic (rechts) im WM-Qualifikationsspiel gegen Griechenland. Die Griechen sind aktuell Tabellenzweiter.

Begegnet man VfL-Neuzugang Adnan Zahirovic (23) außerhalb des Platzes, trifft der Gesprächspartner auf einen intelligenten, eloquenten und mehr als respektabel deutsch sprechenden Fußballprofi, dem man beinhartes Einsteigen auch auf den zweiten Blick nicht zutraut. Darauf angesprochen, scheint sich der 23-Jährige ein wenig zu wundern. "Meine Position im Spiel ist die Sechser-Position", erläutert der bosnische Nationalspieler, "und gerade dort ist es wichtig, dass man die Zweikämpfe gewinnt." Auf dem Platz herrsche eben eine andere Mentalität als neben dem Platz, macht Zahirovic unmissverständlich deutlich. "Wenn ich spiele, will ich den Gegner schlagen und die drei Punkte holen. Und dafür bin ich bereit, alles zu geben."

Individuelles Training

Bereit ist er auch für seinen ersten Einsatz im Trikot des VfL Bochum. Nach dem Saisonende in Minsk, wohin er zuletzt ausgeliehen war, hatte Zahirovic eine längere Pause, nutzte diese aber zu individuellem Training. "Es ist aber etwas anderes, wenn man mit der Mannschaft trainieren kann. Ich habe jetzt mit Stefan Bienioßek alles aufgeholt. Nun muss der Trainer entscheiden, ob ich zum Kader oder auch zur Mannschaft gehöre", bleibt Adnan Zahirovic bescheiden und wählt die für Neuzugänge übliche Sprachregelung.

Im Heimspiel am Samstag gegen Paderborn zum Einsatz zu kommen, wäre der nächste Schritt in Zahirovic' Karriere. "Die Ligen in Russland und Weißrussland sind nicht so stark. Als der Kontakt mit dem VfL Bochum zustande kam, habe ich sofort zugesagt", schildert der Defensivfußballer. Und diese Entscheidung sei gut gewesen. "Die zweite Liga in Deutschland ist stark. Hier kann ich mich weiterentwickeln. Wir haben beim VfL viel Potenzial in der Mannschaft. Wir sind viele neue Spieler und brauchen noch ein wenig Zeit, um uns besser kennenzulernen. Aber wir machen mit jedem Spiel Fortschritte. Alles wird gut."

WM-Qualifikation

Das soll auch für seine nächsten Einsätze in der bosnischen Nationalmannschaft gelten. Die Bosnier sind Tabellenführer in der WM-Qualifikationsgruppe G und können in den nächsten beiden Spielen gegen die Slowakei (6. und 10. Septemer) einen entscheidenden Schritt Richtung Brasilien machen. Adnan Zahirovic ist vom Verband eingeladen und dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit im nächsten Jahr Bochums einziger Profi bei der Weltmeisterschaft in Brasilien sein. Für Zahirovic, der seine Karriere beim bosnischen Klub NK Zelik Zenica begann, stehen im September die Länderspieleinsätze 19 und 20 auf dem Programm.

Absicherung für "Zwetschge"

In der Auswahlmannschaft trifft er auf einige Kollegen, die ihm zum Wechsel in den deutschen Profifußball geraten haben. Darunter auch Weltenbummler "Zwetschge" Misimovic, der in Bochum Nachfolger von Spielmacher Dariusz Wosz wurde. In der Nationalmannschaft ist Zahirovic praktisch die Absicherung für den stets offensiv ausgerichteten Misimovic. Was Christian Hochstätter noch einmal auf die Qualitäten seines Neuzugangs verweisen lässt: "Wenn man weiß, wie das Defensivverhalten von Misimovic aussieht, kann man sich wohl ungefähr vorstellen, welche Qualitäten Adnan Zahirovic mitbringt."