Ärzte in Haltern

Ärzte in Haltern

Der Kreis Recklinghausen meldet am Dienstag (3. August) eine 7-Tage-Inzidenz von 16,6. Haltern bleibt weiter stabil bei 7,9. Die Zahl der Neuinfektionen kreisweit liegt bei 7. Von Ilka Bärwald

Der Sommerurlaub steht an. Neben Handtuch und Sonnenbrille gehört auch die Reiseapotheke ins Gepäck. Apotheker Jörn Graé erläutert, was auf keinen Fall in Pandemiezeiten fehlen darf.

Das St. Sixtus-Hospital Haltern baut einen Teil der Chirurgie aus. Im Zuge dessen bekommt das Klinikum mit Jörn Halter einen neuen Oberarzt. Und noch eine weitere Neuerung wird es geben.

Sabine Schwarz leidet an Depressionen. Durch die Tiergestützte Therapie in der LWL-Klinik in der Haard zwischen Marl und Haltern lernt sie wieder, Vertrauen zu sich zu fassen.

Bevor Kinder eingeschult werden, absolvieren sie normalerweise eine Schuleingangsuntersuchung beim Kreis Recklinghausen. Doch diese fallen nun aus. Es gibt aber Ausnahmen.

Apotheker und Arztpraxen in Haltern lassen sich von bürokratischen Hemmnissen nicht aufhalten. Es wird endlich vor Ort geimpft. Ein Kommentar zur guten Schlagzeile. Von Silvia Wiethoff

In der LWL-Klinik Marl-Sinsen gibt es seit November 20 Prozent mehr Patienten mit Essstörungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Klinik sieht einen Zusammenhang mit der Coronapandemie. Von Pia Stenner

Trickbetrüger wollen die Coronakrise für sich nutzen. Die Kassenärztliche Vereinigung warnt vor falschen Anrufen. Von Silvia Wiethoff

Auch samstags kann man sich mit Infektionssymptomen bei Halterner Ärzten melden: Vier Praxen bieten im Wechsel eine Infektionssprechstunde an - auch Coronatests werden durchgeführt. Von Jürgen Wolter

Die LWL-Klinik in der Haard macht sich in Therapien für psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche die Natur zu Nutze: Ruhe im Wald und der Umgang mit Tieren sollen die Patienten unterstützen. Von Pia Stenner

Der Kreis Recklinghausen ist einem Rahmenvertrag beigetreten, der niedergelassene Ärzte ermöglicht, Coronatests für Urlauber abzurechnen. Liste informiert über Praxen, die Tests vornehmen.

Zum Schutz von Patienten, Besuchern sowie Mitarbeitern hat der Kreis Recklinghausen eine einheitliche Besucherregel in allen Krankenhäusern im Kreis erlassen - auch im Halterner Sixtus-Hospital.

Das Corona-Behandlungszentrum in Recklinghausen, das für die Behandlung von Corona-Patienten zuständig war, wird geschlossen. Dies teilte die Kassenärztliche Vereinigung am Mittwoch mit. Von Ilka Bärwald

Das Coronavirus stellt auch die Praxisorganisation vor Herausforderungen. Die Halterner Ärzteschaft bittet nun Patienten, nicht mehr ohne Ankündigung in die Praxen zu kommen.

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Diese Entwicklung macht auch eine Anpassung der Überwachung erforderlich. Der vorherige Aufenthaltsort von Patienten rückt in den Hintergrund. Von Silvia Wiethoff

Die Arztpraxen sind überlastet. Halterner Ärzte geben deshalb Tipps, wie Patienten jetzt verfahren sollten und was im Corona-Verdachtsfall zu tun ist. Von Jürgen Wolter

Die Hausärzte in Haltern werden entlastet: In Recklinghausen ist seit Donnerstag (12. März) eine Zentrale eingerichtet, die bei Coronavirus-Verdachtsfällen einen Abstrich durchführt. Von Ilka Bärwald

Das Sixtus-Hospital beschränkt die Zahl der Besucher im Krankenhaus wegen des Coronavirus. Schilder sollen mögliche Infizierte davon abhalten, ohne Ankündigung das Krankenhaus zu betreten.

In Haltern ist bei zwei Personen das Coronavirus entdeckt worden. Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen ist weiter gestiegen. Von Ingrid Wielens

In Dorsten wurde der erste Corona-Fall des Kreises Recklinghausen bestätigt. In Haltern haben sich Krankenhaus und Ärzte abgestimmt, wie man mit Verdachts- und Krankheitsfällen umgeht.