Ärzte in Werne

Ärzte in Werne

Seit Montag gilt in Deutschland die Maskenpflicht - auch in Werne. In unserem Artikel verraten wir Ihnen, wie Sie sich jetzt verhalten müssen und wo Sie in Werne Masken finden. Von Eva-Maria Spiller

Willkommene Abwechslung und ein Hauch von Simjü: In den Werner Seniorenheimen St. Katharina und Antonius erklang nun die Kirmesorgel der Dortmunder Schaustellerfamilie Dölfi Hirsch.

In Werne ist eine Person, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatte, gestorben. Damit gibt es nun den ersten mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Tod in der Stadt. Von Eva-Maria Spiller

Trotz des guten Wetters und der Osterfeiertage scheinen sich die meisten Werner an das Kontaktverbot gehalten zu haben. Ordnungsamt und Polizei sind voll des Lobes für die Bürger. Von Eva-Maria Spiller

Lange musste Werne mit nur einem Augenarzt auskommen. Nun ist es wieder so. Denn die Augenarzt-Praxis von Dr. Honé ist zuerzeit geschlossen. Honé befindet sich in Quarantäne wegen Corona. Von Andrea Wellerdiek

Neue Praxis eröffnet: Die drei Frauenärztinnen Brigitte Westhues, Maret Stadermann und Melanie Ligges sind am Mittwoch (1.4.) in die Räume in der Bonenstraße gezogen. Nicht nur die Praxis ist neu. Von Andrea Wellerdiek

Die Ärztin Dr. Elisabeth Koch aus Herbern hat uns verraten, wie ihr Alltag in der Praxis derzeit aussieht. Außerdem: Video-Kolumne zum Wasserbauwerk und Beschimpfungen im Supermarkt Von Eva-Maria Spiller

Seit Montag, 16. März, ist das Christophorus-Krankenhaus für Besucher geschlossen. Notfälle werden weiterhin behandelt, planbare Operationen jedoch verschoben. Von Sylva Witzig

260 Patienten liegen aktuell im Christophorus-Krankenhaus in Werne. Ab Donnerstag, 5. März 2020, müssen sie wegen des Coronavirus‘ mit Einschränkungen rechnen. Von Jörg Heckenkamp

Innerhalb einer Woche landete zum zweiten Mal ein Rettungshubschrauber in Werne. Dieses Mal wegen eines Notfalles in der Fußgängerzone. Der Hubschrauber musste weiter weg aufsetzen. Von Jörg Heckenkamp, Andrea Wellerdiek

Junge Menschen gehen seltener Blut spenden - das beobachtet Rotkreuzleiter Wilhelm Benning. Für viele ältere Werner ist der Blutspendetermin zum Jahreswechsel Treffpunkt und Gesundheitscheck. Von Sylva Witzig

Nach schwerer Krankheit ist Dr. Werner Temme im Alter von 81 Jahren gestorben. Der gebürtige Werner war Oberarzt im Werner Krankenhaus und Ehrenvorsitzender des Radsportclubs (RSC) Werne. Von Andrea Wellerdiek

Die Hospizgruppe Werne lädt am Welthospiztag, 12. Oktober, zu einer Info-Veranstaltung ein. Sie sucht Ehrenamtler für eine würdevolle Aufgabe, die immer eine gewisse Nähe und Distanz wahren müssen. Von Andrea Wellerdiek

Das Blutspendemobil steht wieder am Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg und sorgt dank zahlreicher Spenden für einen guten Zweck. Auch unter den Schülern herrscht großes Interesse.

Nach langem Warten hat Werne wieder einen zweiten Augenarzt. Nach dem Clinch mit dem ursprünglichen Mieter und Architekten hat Augenarzt Al-Ani nun seine Praxis an anderer Stelle eröffnet. Von Andrea Wellerdiek

Vor dreizehn Jahren hatte der Werner Rechtsanwalt Rolf Westhues für Heinz und Anneliese Medaljon eine Stiftung gegründet. Der Erlös daraus kommt jetzt einem Forschungsprojekt zugute. Von Helga Felgenträger

Das Christophorus-Krankenhaus nimmt demnächst Parkgebühren. Es gibt eine Eingewöhnungsphase, außerdem sind die ersten 30 Minuten frei. Das müssen Parkplatznutzer bezahlen. Von Jörg Heckenkamp

Etwas aus dem Ruder ist der Kochversuch einer Seniorin gelaufen. Denn anstatt die Mahlzeit auf den Tisch zu bringen, löste die ältere Damen am Schwanenplatz einen Feuerwehr-Einsatz aus. Von Till Goerke

Die Hospizgruppe blickt auf das vergangene Jahr. In 2018 verzeichnete sie häufigere Inanspruchnahme der Trauerbegleitung als in den Jahren zuvor. Von Laura Schulz-Gahmen

Live-Musik, Interviews und Songs für jeden Wunsch: Beim Tag des offenen Studios im Krankenhaus-Radio zeigten sich die Moderatoren am Samstag spontan. Von Karolin-Sophie Mersch

In Marokko haben ihn die Ärzte aufgegeben, doch in Werne hat Souliman (16) neue Hoffnung geschenkt bekommen. Er ist querschnittsgelähmt und nun auf Spenden angewiesen. Von Mario Bartlewski