Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Betten besser ausgelastet

Ahaus Nicht nur die Beherbergungsbetriebe in Ahaus dürfte die Zahl freuen, die das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik gestern veröffentlich hat: Ahaus ist in der Gunst der Gäste weiter gestiegen.

19.11.2007

Diesen Schluss lassen die aktuellen Daten der Düsseldorfer Statistiker zu. Sie beleuchten die ersten drei Quartale dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr - und daraus ergibt sich für Ahaus ein Bild, das von steigenden Gästezahlen und einem deutlichen Plus bei den Übernachtungen gekennzeichnet ist.

Die Daten im Einzelnen: Für Ahaus weisen die Statistiker unverändert zehn Beherbergungsbetriebe aus. Auch die Kapazität stellt sich nahezu gleich dar: Im vergangenen Jahr konnten sich die ermüdeten Reisenden in 535 Betten zur Ruhe begeben - in diesem Jahr auf 533.

Einen klaren Aufwärtstrend dürfen die Betriebe bei der durchschnittlichen Auslastung der Betten verzeichnen: Sie stieg in diesem Jahr in den ersten neun Monaten von 28,9 auf 31,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Ein deutliches Plus findet sich auch bei der Zahl der Gästeankünfte in Ahaus: In den ersten frei Quartalen des vergangenen Jahres trafen 23 187 Reisende ein, die eine oder mehrere Übernachtungen gebucht hatten - in diesem Jahr waren es von Januar bis einschließlich September bereits 24 359, was eine prozentuale Steigerung von 5,1 Prozent bedeutet. Kleiner Wermutstropfen: Die Zahl der Ankünfte ausländischer Gäste sank in den gleichen Zeiträumen von 5164 auf 4986. Das aber fällt kaum ins Gewicht, wenn es um die Frage geht, wie viele Übernachtungen die Beherbergungsbetriebe in Ahaus verbuchen konnten.

Plus von 9,5 Prozent

Ihre Zahl stieg von 41 230 auf nunmehr 45 138 - ein Plus von 9,5 Prozent. Zum Vergleich: Im Durchschnitt des Kreises Borken durften sich die Hoteliers über eine Steigerung von 5,8 Prozent bei den Übernachtungen freuen.

Eine Einbuße musste Ahaus jedoch bei der Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland hinnehmen: Sie sank von 9834 auf 9265. Die mittlere Aufenthaltsdauer steigerte sich in Ahaus insgesamt von 1,8 auf 1,9 Tage, bei den ausländischen Gästen lag sie unverändert bei 1,9 Tagen. to

Lesen Sie jetzt