An der frischen Luft

16.08.2019, 16:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der frischen Luft

Ein Open-Air-Konzert in Wacken. dpa © picture alliance/dpa

Nordkirchen. Ein Open-Air-Kino konnte man sich am Donnerstag in Nordkirchen anschauen. Doch woher kommt der Begriff eigentlich? Open Air heißt übersetzt an der frischen Luft und ist ein englischer Begriff. In Deutschland wird manchmal auch der Begriff Freiluft-Konzert oder Freiluft-Kino benutzt. Übrigens kommen diese Konzerte an der frischen Luft auch aus England. Schon 1894 fanden an der Themse, dem großen Fluss Londons, Konzerte statt. Meistens in der Mittagspause, sodass die dort Arbeitenden die Musik genießen konnten. Sabine Geschwinder