Andrey Yarmolenko

Andrey Yarmolenko

Offensivspieler Andrey Yarmolenko steht beim BVB vor dem Absprung - das bestätigt Sportdirektor Michael Zorc. Neuigkeiten gibt es auch bei der Personalie Julian Weigl. Von Dirk Krampe

Reus und Toprak absolvieren Laufeinheit

Yarmolenko steht vor Rückkehr ins BVB-Training

Der BVB nimmt nach dem freien Wochenende die Vorbereitung auf das Spitzenspiel beim FC Bayern München auf. Neben den zuletzt geschonten  Schmelzer und Schürrle zeigen sich auch drei unerwartete Spieler auf dem Rasen. Von Jürgen Koers

Erstmals seit 2013 wird das DFB-Pokalfinale ohne Beteiligung von Borussia Dortmund über die Bühne gehen. Der BVB verliert sein Achtelfinalspiel bei den Bayern mit 1:2 (0:2) - weil er erst in der Schlussphase aufwacht. Von Dirk Krampe

Borussia Dortmund zieht ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein. Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga setzt sich gegen Drittligist 1. FC Magdeburg souverän mit 5:0 (1:0) durch. Ersatz-Mittelstürmer Alexander Von Jürgen Koers

Krasse Abwehrfehler haben Borussia Dortmund einen Fehlstart in die Champions League beschert. Beim hochintensiven 1:3 (1:2) gegen die Tottenham Hotspur haderte der BVB am Mittwochabend in Wembley auch Von Jürgen Koers

Jetzt kann die Saison 2017/18 richtig losgehen! Beim BVB sind die letzten fehlenden Nationalspieler am Donnerstag wieder ins Training eingestiegen - darunter auch 25-Millionen-Neuzugang Andrey Yarmolenko. Von Florian Groeger

Schmelzer, Weigl, Toljan, Yarmolenko

Mehr Konkurrenz: Quartett drängt in BVB-Startelf

Bei Borussia Dortmund herrscht kurz vor dem 3. Bundesliga-Spieltag ein verschärfter Konkurrenzkampf. Trainer Peter Bosz erhält mit einem Quartett neue Möglichkeiten für die Startelf am Samstag in Freiburg Von Dirk Krampe

Mit der Entscheidung, Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang nicht ziehen zu lassen, schien Mitte Juli Borussia Dortmunds Situation in der Transferperiode beruhigt. Dann kam vieles anders. Sportdirektor Michael Von Jürgen Koers

Die Bundesliga pausiert bis zum 13. Oktober. Dennoch sind viele BVB-Profis mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz. Während einige schwarzgelbe Spieler lediglich Freundschafts- und Testspiele mit ihren Von Dirk Krampe

Jetzt ist es offiziell! Borussia Dortmund hat den ukrainischen Nationalspieler Andrey Yarmolenko verpflichtet. Wie der BVB am Montagmittag mitteilte, erhält der 27-Jährige einen Vertrag bis 2021. Er wird Von Florian Groeger, Thimo Mallon

Borussia Dortmund bestätigte am Montagnachmittag die erwartete Verpflichtung des Ukrainers Andrey Yarmolenko (27) von Dynamo Kiew. Bereits zweimal, im Sommer 2015 und im Winter 2016, stand Sportdirektor Von Jürgen Koers

Borussia Dortmund bleibt nach einem 2:1 (2:1) beim FC Augsburg Tabellenführer der Fußball-Bundesliga. Viel mehr als zwei Geniestreiche der Torschützen Shinji Kagawa und Andrey Yarmolenko brachte der BVB Von Jürgen Koers

Drei Torvorlagen nach drei Bundesliga-Spielen, dazu das Traumtor beim 1:3 in Tottenham - Andrey Yarmolenko hat nicht lange gebraucht, um sich in einer neuen Umgebung und einem neuen Klub zurechtzufinden. Von Dirk Krampe

Fünftes Spiel, vierter Sieg. Der BVB setzt seinen Lauf auch beim Hamburger SV fort - und Andrey Yarmolenko macht einmal mehr auf sich aufmerksam. Nur die ersten Minuten galt es für Borussia Dortmund in Von Tobias Jöhren, Dirk Krampe

Mit einem Kantersieg ist Borussia Dortmund in die Englische Woche gestartet. Beim 5:0 (2:0) gegen den 1. FC Köln erzielten Maximilian Philipp und Pierre-Emerick Aubameyang jeweils einen Doppelpack. Auch Von Tobias Jöhren

Perfekter Sonntag für Borussia Dortmund! Nach dem 5:0 (2:0)-Kantersieg gegen einen bemitleidenswerten 1. FC Köln bleibt der BVB auch nach dem 4. Spieltag Tabellenführer der Bundesliga. Neben den Doppeltorschützen Von Jürgen Koers

In seiner Heimat hat man ihm den Spitznamen "Der ukrainische Robben" verpasst. Warum, das hat Andrey Yarmolenko (27) bei seiner Startelf-Premiere im BVB-Trikot am Mittwochabend gegen Tottenham mit einem Von Jürgen Koers

Mehr Ballbesitz, mehr gewonnene Zweikämpfe - weniger Tore. Nach dem verpatzten Start in die Champions League schoben die Dortmunder Frust. Im Anschluss an das vermeidbare 1:3 (1:2) bei Tottenham Hotspur

In der Liga noch ohne ein einziges Gegentor, präsentierte sich die BVB-Defensive gegen Tottenham löchrig wie ein Schweizer Käse. Nicht nur Torhüter Roman Bürki sah bei den beiden schnellen Gegentreffern Von Jürgen Koers, Dirk Krampe

Mit der Partie beim SC Freiburg am Samstag (15.30 Uhr) beginnen für Borussia Dortmund drei Englische Wochen mit sieben Spielen in 21 Tagen. Trainer Peter Bosz muss harte Personalentscheidungen treffen, Von Jürgen Koers

Die Ouvertüre hat Borussia Dortmund routiniert heruntergespielt, ab jetzt ist richtig Musik drin: Beginnend mit dem heutigen Bundesliga-Spiel beim SC Freiburg (15.30 Uhr) muss der BVB voll aufdrehen. Von Jürgen Koers

Mit der Entscheidung, Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang nicht ziehen zu lassen, schien Mitte Juli Borussia Dortmunds Situation in der Transferperiode beruhigt. Höchstens noch ein Toptalent wolle man Von Jürgen Koers

Kurz vor dem Ende der Transferfrist hat Borussia Dortmund gleich mehrfach Nägel mit Köpfen gemacht. Ousmane Dembélé und Emre Mor haben den Verein verlassen; Felix Passlack vorerst auch. Neu dabei sind

Es lagen nur wenige Sekunden zwischen den beiden Meldungen: Borussia Dortmund bestätigte am Montagnachmittag die erwartete Verpflichtung des Ukrainers Andrey Yarmolenko (27) von Dynamo Kiew, der FC Barcelona Von Jürgen Koers