Aplerbecker Markt weltweit sichtbar ab 2009?

APLERBECK Es war eines der meistdiskutierten Themen in der Bezirksvertretung. Der Antrag der Fraktion FDP / Bürgerliste: eine Webcam auf dem Marsbruchplatz zu installieren.

von Von Jörg Bauerfeld

, 11.02.2009, 16:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aplerbecker Markt weltweit sichtbar ab 2009?

Wer zieht als Bezirksbürgermeister ins Amtshaus?

„Aber nicht am Marsbruchplatz“, erläutert Krüger. Zwar hätte die Lenkungsgruppe diesen Standort auch im Auge gehabt, aber aufgrund der vielen Debatten um den Platz habe man von der Idee Abstand genommen. „Denn so eine Webcam ist nicht zur Überwachung da, sondern soll mit Bildern aus dem Stadtbezirk Werbung betreiben“, so Krüger, der damit die „Überwachungsdiskussion“ im Keim erstickte. „Die Auflösung einer solchen Kamera ist nicht dazu geeignet, Personen deutlich darzustellen, dafür ist das Bild einfach zu unscharf.“

Als Standort kämen die Räume der Jugendhilfe in Frage. Die liegen in der 4. Etage eines Hauses gegenüber dem Amtshaus, bieten einen guten Rundumblick und beste Möglichkeiten für eine Installation. „Hier kann die Kamera innen installiert werden und ist so vor der Witterung geschützt“, so Krüger. Zudem könnten die städtischen Datenleitungen benutzt werden. Starten soll das Pilotprojekt im ersten Halbjahr 2009. Die Finanzierung übernimmt das Stadtbezirksmarketing.  www.aplerbeck.dortmund.de 

Schlagworte: