Aplerbeckerin schnuppert in Berlin in die große Politik

„Jugend und Parlament“

APLERBECK Sarah Delere interessiert sich für Politik. Deshalb fährt die Schülerin des Gymnasiums an der Schweizer Allee vom 13.6. bis 16.6. nach Berlin. Und macht dort bei „Jugend und Parlament“ mit.

von Von Larissa Hinz

, 06.06.2009, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sarah Delere, Schülerin am Gymnasium an der Schweizer Allee, interessiert sich für Politik und fährt deshalb vom 13.6. bis 16.6. nach Berlin.

Sarah Delere, Schülerin am Gymnasium an der Schweizer Allee, interessiert sich für Politik und fährt deshalb vom 13.6. bis 16.6. nach Berlin.

Die 12.- Klässlerin möchte wissen, wie Demokratie aus der Sicht eines Abgeordneten funktioniert. Wie lange es dauert, Kompromisse zu finden und wie der alltägliche Abgeordnetenberuf läuft. Natürlich freut sie sich auch auf die anderen Jugendlichen, die sich wie sie für Politik interessieren. Für eine Partei engagiert sich die Aplerbeckerin noch nicht. Aber sie ist bei dem Jugendportal des Deutschen Bundestages aktiv. Ganz frisch engagiert sie sich auch bei dem Verein zur Förderung politischen Handelns.

Sie hofft, für „Jugend und Parlament“ die richtigen Eigenschaften mitzubringen: Sie diskutiert gerne, ist zäh und hat Spaß am Argumentieren. Eine Herausforderung ist, dass man eine neue politische Identität bei „Jugend und Parlament“ bekommt. Das heißt, dass sie vielleicht auch eine politische Meinung vertreten muss, die mit ihrer eigenen nicht übereinstimmt. „Aber daraus kann man lernen, die andere politische Seite zu verstehen“, sagt Sarah.

  • www.mitmischen.de