Auf europäischer Bühne

Billard: DBC Bochum

Es geht um Europas Billard-Krone! Von Freitag (5.4.) bis Sonntag (7.4.) wird in Soissons in Nordfrankreich die Endrunde der 5. Europameisterschaft der Classic-Teams ausgetragen: also die Mannschafts-EM im Mehrkampf. Mit dabei sind auch einige Spieler, deren Namen in Bochum einen guten Klang haben, und ein Team aus Bochum, das hoffentlich eine gute Figur macht: der DBC Bochum.

BOCHUM

von Von Nils Rimkus

, 03.04.2013, 11:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ludger Havlik hofft bei der Europameisterschaft mit dem DBC auf eine Medaille.

Ludger Havlik hofft bei der Europameisterschaft mit dem DBC auf eine Medaille.

Qualifiziert für diese Finalrunde haben sich insgesamt sechs Teams. In Gruppe A spielen Ausrichter Soissons (Frankreich), Etikon aus Holland - der Rekordsieger und Titelverteidiger - sowie der BCC Ronchin (Frankreich). In Gruppe B trifft der deutsche Rekordmeister DBC Bochum auf das Nationalteam Tschechiens (mit Marek Faus von den Billardfreunden Weitmar) und auf das Topteam von Andernos (Frankreich).

Gespielt wird den drei Disziplinen Cadre 47/2, Cadre 71/2 und Einband. Der DBC Bochum tritt mit seinen Cracks Fabian Blondeel, Ludger Havlik und Thomas Nockemann an, die sich gut auf ihre Spezial-Disziplinen vorbereitet haben.Medaillenhoffnung Der DBC würde sich gern einmal mit der europäischen Krone schmücken. Aber DBC-Geschäftsführer Paul Kimmeskamp, der das Team in Frankreich betreut, weiß, was in Soissons für hochwertige Konkurrenz zusammenkommt: "Wir möchten natürlich nicht ohne Medaille nach Hause kommen. Aber es wäre vermessen, eine noch bessere Platzierung als Ziel vorzugeben. Schließlich geht hier die Weltklasse der Billardtechniker an den Start." Laut Kimmeskamp dürfte wiederum das Holländische Team Etikon mit Henri Tilleman, Patrick Niessen (dem Weltklassespieler von den Billardfreunden Weitmar) und dem Ausnahmespieler Jean-Paul de Bruijn der Titelfavorit sein. Zwei Mal holte der Deutsche Rekordmeister bei diesem Wettbewerb Bronze, einmal Silber.Zunächst Zuschauer Die Mannschafts-EM wird Freitag um 15.15 Uhr eröffnet. Anschließend spielt in der Gruppe B zunächst Tschechien - mit Faus, Pavel Böhm und Janis Ziogas - gegen Andernos, das aus der Qualifikation in Bochum noch in guter Erinnerung ist. Für Andernos spielen die starken Bernard Baudoin, Nicolas Gerassimopoulos und Peter de Backer. Gegen den Sieger aus dieser Partie tritt der DBC Bochum (als Qualifikationsbester) am Samstagmorgen um 10 Uhr an. Weiter geht es für die Bochumer am Samstag um 16 Uhr - gegen den Verlierer der Freitagsbegegnung. Es genügt Gruppenplatz 2, um das Halbfinale gegen den Besten der anderen Gruppe zu erreichen. Die Sieger beider Halbfinals, die Sonntag um 8.30 Uhr bzw. 11 Uhr stattfinden, bestreiten dann ab 15 Uhr das EM-Finale.Weitere Informationen und die Ergebnisse können Billardfreunde abrufen unter www.eurobillard.org