Aufsichtsrat befragt Hellen - Neuer Wirbel um Beratervertrag

Affäre um den Atrium-Talk

Die Affäre um den Atrium-Talk der Stadtwerke Bochum ist seit gestern um eine Facette reicher. Hintergrund soll ein Beratervertrag von Sascha Hellen über 50.000 Euro sein. Am Donnerstagabend wollte sich der Promivermittler den Fragen des Aufsichtsrats der Stadtwerke stellen.

BOCHUM

von Von Thomas Aschwer

, 06.12.2012, 22:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Promi-Vermittler Sascha Hellen sprach am Donnerstagabend vor dem Aufsichtsrat der Stadtwerke. Hellen würde die Zusammenarbeit gern fortsetzen, die Stadtwerke erwägen stattdessen, Strafanzeige gegen ihn zu stellen.

Promi-Vermittler Sascha Hellen sprach am Donnerstagabend vor dem Aufsichtsrat der Stadtwerke. Hellen würde die Zusammenarbeit gern fortsetzen, die Stadtwerke erwägen stattdessen, Strafanzeige gegen ihn zu stellen.