Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ausstellung im Sternentor

OESPEL Erstmals findet in dem Ospeler Atelier Sternentor eine Gemeinschaftsausstellung statt. Gezeigt werden bis Freitag die Werke der Kursteilnehmer der bildenden Künstlerin Gabriele Schmitz-Reum.

von Von Beate Dönnewald

, 09.03.2008 / Lesedauer: 2 min

"Jeder arbeitet nach seinem Seelenleben", bringt Künstlerin Gabriele Schmitz-Reum aus Oespel die Arbeiten ihrer Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen auf den einzigen gemeinsamen Nenner.Damit erklärt sie auch die hohe Individualität der Werke, von der Ton-Plastik bis zum Ölgemälde, die 35 ihrer Schülerinnen und Schüler seit gestern zum ersten Mal im Atelier Sternentor gemeinschaftlich ausstellen. "Jede(r) sucht sich seine Welt", versucht Gabriele Schmitz-Reum zu erklären, was tagtäglich in ihren Workshops passiert.

Egal, ob auf der Leinwand gemalt oder mit Ton modelliert wird, das Thema des einzelnen Werks steht am Anfang gar nicht fest, sondern entwickelt sich erst. "Das Thema entsteht durch das Innenbild", verdeutlicht die Oespeler Künstlerin. Gedanken formen den weichen Ton, auf den Bildern verändert sich das Material: Aus rostigen Nägeln werden Knöpfe und Schnallen, aus Spachtelmasse Treppen und Stufen, die an einen früheren Malaysia-Urlaub erinnern.

"Oft muss man mit dem Bild richtig kämpfen, weil es sich einem einfach nicht erschließen will. Zwei Tage später ist einemdann alles klar", erzählt Anna Stenbrock, die bereits seit 2001 Schülerin von Gabriele Schmitz-Reum ist und zuvor "nie einen Pinsel in der Hand gehalten hat".

Schülerin der ersten Stunde ist auch Dagmar Stohldreyer. "Jedes Bild hat mit einem selbst zu tun", weiß die Eichlinghoferin. Sie habe mal eine Frau mit zwei Kindern gemalt und kurz darauf erfahren, dass ihre Schwiegertochter mit dem zweiten Kind schwanger ist...

Gabriele Baumann kommt sogar jede Woche aus Castrop-Rauxel, um unter der motivierenden Anleitung von Gabriele Schmitz-Reum ihre Bilder zu malen. "Gabi ist ein Geschenk des Himmels", schwärmt sie. Und ergänzt: "Die Stunden hier sind für mich immer wie ein kleiner Urlaub. Ich kann dann komplett abschalten.

www.atelier-sternentor.de

 

Schlagworte: