Auto prallt gegen Autos und Laterne und landet im Vorgarten

Drei Verletzte

Bei einem schweren Unfall auf der Mengeder Straße sind am Mittwochnachmittag drei Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Eine Dortmunderin fuhr Schlangenlinien, fuhr auf zwei Autos auf, prallte gegen eine Laterne und blieb schließlich in einem Vorgarten stehen.

NETTE

, 01.06.2016, 18:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Laterne muss nach dem Zusammenprall wohl ausgetauscht werden.

Die Laterne muss nach dem Zusammenprall wohl ausgetauscht werden.

Aktualisierung Donnerstag, 11.11 Uhr: Medizinischer Notfall nicht ausgeschlossen

Inzwischen liegen der Pressestelle der Polizei Details zum Unfall vor. Eine 62-jährige Dortmunderin, so eine Sprecherin, sei auf der Mengeder Straße in Richtung Emscherallee unterwegs gewesen - und Zeugen zufolge Schlangenlinien gefahren. Plötzlich habe die Frau ihren Wagen beschleunigt und sei gegen das vor ihr fahrende Auto einer 67-jährigen Dortmunderin gefahren. Diese habe daraufhin angehalten. 

Das aufgefahrene Auto, so die Zeugenangaben, sei jedoch weitergefahren, gegen eine Verkehrsinsel sowie einen Zaun gekracht und anschließend auf das Auto einer 59-jährigen Dortmunderin aufgefahren. Dieses sei durch die Wucht des Aufpralls gegen eine Verkehrsinsel geschoben worden. Das Fahrzeug der 62-Jährigen hingegen prallte laut Polizei zunächst gegen eine Laterne und blieb letztlich in einem Vorgarten stehen.

Alle drei Fahrerinnen wurden bei dem Verkehrsunfall verletzt - die 62-Jährige und die 59-Jährige schwer, die 67-Jährige leicht. Rettungswagen brachten sie in umliegende Krankenhäuser.

Nach derzeitigem Kenntnisstand kann ein medizinischer Notfall als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden. Bei dem Unfall entstand nach Schätzungen der Polizei ein Sachschaden von circa 28.000 Euro. 

Erstmeldung Mittwoch, 18.15 Uhr: Auto rammt Laterne

Noch gibt es wenig Informationen zum Unfall, der sich gegen 15.30 Uhr ereignete. Aus noch ungeklärter Ursache hatte ein Autofahrer zwischen der Dörwerstraße und der Mengeder Straße die Kontrolle über sein Auto verloren. Wie auf den Bildern von vor Ort zu sehen ist, rammte der Wagen eine Laterne mit voller Wucht, bevor er an einer Häuserwand zum Stehen kam. Die Front des Autos wurde dabei komplett zerstört.

Zuvor hatte der Wagen einige Meter entfernt ein anderes Auto touchiert - wie schwer, konnte die Polizei am Mittwochnachmittag noch nicht sagen.

Während der Unfallaufnahme war die Mengeder Straße zwischen Dörwerstraße und Emscherallee gesperrt. Auch gegen 18 Uhr gab es noch Verkehrsbeeinträchtigungen, so die Polizei.

Zum Alter der Verletzten und der Schwere ihrer Verletzungen gab es am Mittwochnachmittag noch keine Erkenntnisse.

Schlagworte: