Auto schleudert auf der B54 in die Leitplanke

Unfall mit hohem Sachschaden

Bei einem Verkehrsunfall auf der B54 ist am Mittwochabend eine 16-jährige Beifahrerin leicht verletzt worden. Bei einer Kollision in Höhe der Ausfahrt Hacheney war das Auto, in dem die Jugendliche saß, ins Schleudern geraten und gegen die Leitplanke geprallt. Der Sachschaden ist hoch.

HACHENEY

13.07.2017 / Lesedauer: 2 min
Auto schleudert auf der B54 in die Leitplanke

Die B54 am Rombergpark.

Der Unfall passierte gegen 21.45 Uhr. Eine 25-jährige Dortmunderin, die mit ihrem Auto in Richtung Süden unterwegs war, wechselte an der Abfahrt Hacheney auf den Ausfädelungsstreifen, der von der Bundesstraße weg führt. Doch dann entschied sie sich um und wollte laut Polizei-Pressemitteilung zurück auf die B54.

Als sie wieder auf den rechten Fahrstreifen der Bundesstraße wechselte, übersah sie aus bislang ungeklärter Ursache den Wagen einer 49-Jährigen aus Hemer. Diese hatte kurz zuvor vom linken auf den rechten Fahrstreifen gewechselt. Die beiden Autos prallten gegeneinander, wodurch der Wagen der 49-Jährigen ins Schleudern geriet und gegen die Schutzplanke prallte.

Bei dem Unfall wurde die 16-jährige Beifahrerin der 49-Jährigen (ebenfalls aus Hemer) leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 18.000 Euro.

Jetzt lesen