AWO

AWO

Richard Fiebig, Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Hörde-Süd, ist gestorben. Sein Tod kam für die Vereinsmitglieder unerwartet. 30 Jahre lang leitete Fiebig den Ortsverein. Von Alexandra Wachelau

Mehrfach musste sie verschoben werden, schließlich bekamen Gäste der AWO Tagespflege Lünen ihre erste Impfung. Die Pläne standen, aber es fehlte Impfstoff oder die Vorgaben änderten sich plötzlich.

Gemeinsam für Senioren: Die Quartiersmanager aus Castrop und Ickern starten eine Aktion, bei der sie Menschen zum Impfzentrum nach Recklinghausen begleiten. Dafür werden Helfer gesucht. Von Ronny von Wangenheim

Am frühen Sonntagnachmittag haben in Dortmund die Impfungen gegen das Coronavirus begonnen. Die Zahl der Impfungen ist am ersten Tag begrenzt. Von Gregor Beushausen

Wir haben berichtet, dass sich der Awo-Ortsverein Brechten/Holthausen wohl auflösen werde. Dies war missverständlich: Der Vorstand tritt zurück, es werden aber Nachfolger gesucht. Von Tobias Weskamp

Um die Kontakte zu Angehörigen und Freunden während der Coronazeit zu intensivieren, sind mehrere Schwerter Seniorenheime mit mehr Technik ausgestattet worden. Von Laura Schulz-Gahmen

Im Schatten der großen Bäume machte der Ortsverein Asseln/Husen-Kurl es offiziell: Ly Hirsch verabschiedete sich nach zwölf Jahren als Leiterin der Awo-Begegnungsstätte in Husen. Von Tobias Weskamp

Große Beute haben die Einbrecher in die Geschwister-Scholl-Gesamtschule nicht gemacht, doch einige Schäden verursacht. Mit dem Frust stieg vermutlich auch der Durst. Von Uwe Brodersen

Vier Monate ging nichts an der Sichelstraße. Das nutzten Unbekannte, um den Awo-Treff als Müllhalde zu missbrauchen. Kein schöner Anblick für die Besucher, die ab sofort wieder kommen dürfen. Von Jörg Bauerfeld

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) in NRW fordert, Prüfungen des Medizinischen Dienstes in Pflegeheimen vorerst auszusetzen. Grund dafür sei das Coronavirus, das die Heime im Land stark belaste.

Mitte Januar starb überraschend die langjährige Awo-Vorsitzende Gerda Kieninger. Auf der Unterbezirkskonferenz wählte die Dortmunder Arbeiterwohlfahrt nun einen neuen Vorstand. Von Marius Paul

Familienangehörige, Freunde und Weggefährten haben am Donnerstag in einer Trauerfeier Abschied von der am 22. Januar gestorbenen Awo-Vorsitzenden Gerda Kieninger genommen. Von Oliver Volmerich

Das Quartiersmanagement in Brünninghausen präsentiert ab Februar eine neue Veranstaltungsreihe. Wir stellen die ersten „Qultur“-Aktionen vor. Von Marc Dominic Wernicke

Trauer um Gerda Kieninger: Die Vorsitzende des Unterbezirks Dortmund der Arbeiterwohlfahrt und langjährige SPD-Landtagsabgeordnete starb am Mittwoch überraschend im Alter von 68 Jahren. Von Oliver Volmerich

Die Termine für die AWO-Begegnungsstätten in Asseln und Husen stehen fest. Das Programm umfasst 49 verschiedene Angebote mit rund 680 Einzelveranstaltungen. Das sind die Highlights.

Eine junge Frau übernimmt das Quartiersmanagement bei der AWO in Brambauer. Jennifer Schmandt ist Nachfolgerin von Thomas Brandt und hat schon erste Ideen für Projekte. Von Michael Blandowski

Am Wochenende (30.8.-1.9.) dreht sich in der City alles um die Awo. Wir haben die Bilder vom 100. Geburtstag. Von Patricia Friedek, Felix Guth

100 Jahre wird die Arbeiterwohlfahrt alt: Das wird mit Gästen aus ganz Deutschland an diesem Wochenende in Dortmund gefeiert. Diese Highlights bei der Riesen-Fete sollten Sie nicht verpassen. Von Oliver Volmerich

Freude bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) auf dem Möllershof: Für 15.000 Euro hat der Ortsverein Kirchhörde-Kruckel-Löttringhausen eine neue Küche und technische Geräte erworben. Von Marc Dominic Wernicke

Einige Dortmunder Kindergärten und Seniorenheime werden am Dienstag nur auf Sparflamme betrieben: Im Tarifstreit mit der Awo hat die Gewerkschaft Verdi einen Warnstreik angekündigt. Von Thomas Thiel

Der Gebäudekomplex an der Husener Straße/Ecke Kühlkamp wird abgerissen und weicht einem Neubau mit Praxen und Wohnungen. Dort sollen dann auch die Sparkasse und die Awo Husen unterkommen. Von Andreas Schröter

Schulbegleiter-Projekt in Dortmund beendet

Darum kündigt die AWO 51 Ex-Langzeitarbeitslosen

Fast vier Jahre machte die AWO Arbeitslose zu Schulbegleitern für behinderte Kinder. Jetzt muss sie das Erfolgs-Projekt beenden – wegen Geldmangels. Hinter dem Scheitern steckt ein grundlegendes Problem. Von Thomas Thiel

Der Kindergarten an der Westheide in Dingen ist die einzige Betreuungseinrichtung in diesem Ortsteil von Castrop-Rauxel. Nachdem bereits eine Schließung 2016 im Gespräch war, garantiert die Stadt nun Von Michael Fritsch

Rudi Geyer ist seit 30 Jahren der König im AWO-Ortsverein von Wellinghofen. Doch jetzt hat der heute 90-jährige Vorstandsvorsitzende die Revisoren der Arbeiterwohlfahrt an der Backe – und die Fortsetzung Von Gaby Kolle

Von der Öffentlichkeit unbemerkt, hat der ehemalige heimische DGB-Chef Eberhard Weber innerhalb von zwei Jahren das ewig klamme Arbeitslosenzentrum (ALZ) Dortmund und die Beratungsstelle für Langzeitarbeitslose Von Bettina Kiwitt

Die Beschäftigten der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Nordrhein-Westfalen haben für Mittwoch, 19. Oktober, wieder Warnstreiks angekündigt. Davon sind, zumindest in Teilen, auch die 29 Einrichtungen der Awo Von Miriam Instenberg

Zu Tausenden kamen sie in Bochum zusammen: Die Mitarbeiter aus Kindertagesstätten, Altenheimen und Behinderteneinrichtungen der AWO aus ganz NRW traten am Freitag in den Ausstand. In Bochum demonstrierten

Gewerkschaft Verdi rief zum Streik auf

AWO-Seniorenzentrum - Zwei Mitarbeiter im Ausstand

Gestreikt wurde am Donnerstag (9.10.) im AWO-Seniorenzentrum in Wulfen-Barkenberg zwar auch, aber die Beteiligung hielt sich in Grenzen.

Weil die Tarifverhandlungen zwischen der AWO und Verdi gescheitert sind, kündigt die Gewerkschaft nun Warnstreiks an. Am Donnerstag, 9. Oktober, und Freitag, 10. Oktober, sollen Einrichtungen der AWO bestreikt werden. Von Benjamin Hahn