Bäume an der Körnerstraße in Unna wuchern bis in den Straßenraum

rnÜppige Vegetation trotz Trockenheit

Städte rufen Bürger dazu auf, die Straßenbäume vor ihren Häusern zu wässern. Die Anwohner der Körnerstraße in Unna hingegen würden sich über etwas weniger Vegetation freuen. Dort ragt das Grün der Bäume bis weit in den Straßenraum hinein. Eine Gefahr, die die Stadtbetriebe nun beseitigen wollen.

Unna

, 03.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Wer von der Morgenstraße in die Körnerstraße einbiegt, erlebt dort sein grünes Wunder: Die kleinen Bäume am Straßenrand scheinen in Sachen Vegetation fast schon zu „explodieren“, ihr sattes Grün ragt bis weit in den Straßenraum hinein.

Für Autofahrer wird die Situation mindestens unübersichtlich. Und Radfahrer sind besonders gefährdet: Sie müssen auf die andere Straßenseite ausweichen, um mit ihrem Kopf nicht gegen die Äste zu stoßen. Da ist es noch gut, dass die Körnerstraße zwischen Morgenstraße und Lessingstraße nur mäßig stark befahren wird. Eine besondere Gefahr entsteht aber auch beim Ausparken aus den Pakbuchten. Dabei sind Fahrzeuge besonders leicht zu übersehen.

Unnas Stadtsprecher Christoph Ueberfeld erklärte auf Anfrage unserer Redaktion, die Stadtbetriebe würden die Bäume kurzfristig zurückzuschneiden und die Gefahr so beseitigen.