Balearenblut

Hanne Holms

Diese Reise ist ganz nach dem Geschmack von Journalistin Lisa Langer - gleich zwei Aufträge kann sie in Alcudia im Norden Mallorcas miteinander verbinden. Doch dann fällt ihr ein Toter vom Balkon des Hotels direkt vor die Füße.

11.07.2017, 08:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Und da ist dann Lisas zweite Leidenschaft in Hanne Holms' Urlaubskrimi "Balearenblut" gefragt. Denn die Journalistin Lisa schreibt nicht nur Reiseberichte und versorgt Hotels mit Texten für Image-Broschüren.

Lisa ist auch Krimi-Autorin und kurz davor, ihren ersten Thriller in einem renommierten Verlag zu veröffentlichen. Nun scheint der zweite Krimi schon in Sichtweite, wenn sie ihre Erlebnisse auf Mallorca als Grundlage nimmt.

Denn Lisa ist plötzlich mittendrin in den Ermittlungen. Weil sie den Kommissar so nett und charmant findet und weil der pensionierte Polizist Jorge ihr über den Weg stolpert und nun mit ihr zusammen dem Kollegen heimlich unter die Arme greifen will.

Viel Tequila

Dass Lisa dabei jede Menge Tequila trinken muss - geschenkt. Warum sie dann aber trotz Wein und Tequila noch mit dem pensionierten Jorge Auto fahren soll, ist vielleicht eher überflüssig und der Autorenfantasie zuzuschreiben. So leger sind die Polizisten auf der liebsten Insel der Deutschen sicher nicht.

Die Geschichte ist amüsant und spannend zugleich. Leichte Urlaubskost mit einer "Ermittlerin", die das Alter Ego der Autorin zu sein scheint. Denn Hanne Holms bereist wie ihre Heldin auch als Reisejournalistin die schönsten Ecken der Welt und schreibt nun Krimis.

Als Bonbon Rezepte

Nettes Bonbon am Ende des Buches sind Rezepte für Tapas, einen leckeren Eintopf, Süßes und einen hochprozentigen Kaffee. Um das Urlaubsgefühl nach Rückkehr noch länger zu erhalten.

"Balearenblut" passt gut ins Urlaubsgepäck und an den Strand. Unterhaltsam, wenn auch nicht ein hochspannender Krimi für Thriller-Fans.

 

Hanne Holms: Balearenblut, 272 S., Piper, 9,99 Euro, ISBN 978-3-492-31036-9.