Barop bekommt einen neuen Supermarkt

Eröffnung am Montag

Die Anwohner in Groß-Barop bekommen wieder einen Supermarkt - und das ging plötzlich ziemlich schnell. Noch prangt das Logo des Vorgängers "Deli-Frischmarkt" am Gebäude, aber schon am Montag (29. 2.) eröffnet der neue Inhaber am Baroper Kirchweg 30. Wir verraten, wer dort jetzt einzieht.

BAROP

, 22.02.2016, 16:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Barop bekommt einen neuen Supermarkt

Am Montag waren noch die Logos des Vorgängers zu sehen – Plakate an den Fenstern weisen aber auf die Neueröffnung am Montag hin.

Am Montag (29. Februar) eröffnet ein "Maxi Markt" am Baroper Kirchweg 30. Kenan Atesli ist der Juniorchef des Familienunternehmens, das in Unna-Königsborn seit sieben Jahren ein Geschäft führt. Die Inhaber sind seine Mutter Aynur Atesli und sein Onkel Aytekin Arac. „Aus Händlerkreisen haben wir von der Insolvenz des Vorgängers gehört“, erzählt er auf Anfrage: So sei es zu ersten Gesprächen mit dem Vermieter gekommen. Auf einem Plakat an der Glasfront sind jetzt Lebensmittel, Haushaltsbedarf sowie russische, polnische und türkische Spezialitäten abgebildet.

Ladenlokal stand leer

Die Familie plant für Montag eine „große Angebotsaktion“ und ab 11 Uhr einen Grillstand, um sich den Anwohnern vorzustellen, so Atesli. Im März 2013 schloss der Lidl-Markt am Baroper Kirchweg – eineinhalb Jahre lang stand das Ladenlokal danach leer.

Die Anwohnerin Anastasia Königsmann gründete damals die Bürgerinitiative „Nahversorger für Barop“. Am Montag sagte sie auf Anfrage: „Ich hatte mich persönlich sehr gefreut, als dann der Deli-Markt einzog.“ Sie selbst habe dort immer eingekauft: „Irgendwann stimmte die Qualität aber nicht mehr.“ Außerdem hätten viele Studenten aus den nahen Wohnheimen überhaupt erst von dem Laden erfahren, als er nach knapp mehr als einem Jahr schon Insolvenz anmelden musste. Deli-Inhaber Haci Delifer sagte im Oktober 2015: „Die Leute haben mich im Stich gelassen.“

Jetzt lesen

Schlagworte: