Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Barrierefreiheit

Barrierefreiheit

Ruhr Nachrichten Bahnhof Hörde

Dortmunds kaputtester Aufzug steht an der Hörder Brücke

Der Aufzug an der Hörder Brücke war seit Juni 2017 drei Mal kaputt. Die DSW 21 sieht „keine logische Erklärung“ für die wiederkehrenden Probleme. Von Felix Guth

Ruhr Nachrichten Kreuzung am Unnaer Ring

Flache Kanten und mehr Platz für Rollstuhlfahrer

Einen weiteren Schritt in Richtung Barrierefreiheit geht die Stadt mit dem Bau einer Kreuzung am Verkehrsring. Flachere Bordsteinkanten und mehr Platz sollen Gehbehinderten mehr Komfort und Sicherheit bringen. Von Anna Gemünd

Ruhr Nachrichten Sind die Haltestellen in Dortmund barrierefrei?

Wo Stufen und Schwellen zum Hindernis werden

Der Ausbau der Haltestellen kommt voran, aber auch in der Stadtbahn sind noch längst nicht alle Anlagen barrierefrei. Eine Expertin rät deswegen: „Vor Fahrtbeginn genau informieren“. Von Gregor Beushausen

Neue Sprachansagen bei der Stadtbahn

Lautsprecher bleiben vielerorts noch stumm

Die Dortmunder Stadtwerke wollen den Service in den Stadtbahnhöfen verbessern. Aufzüge sollen mit Sprachanlagen und weitere Bahnhöfe mit Zugansagen ausgestattet werden. Vorerst sind es aber nur jeweils zwei.  Von Gregor Beushausen

Bauarbeiten am Jugendzentrum

Umbau des Sunshine in Selm beginnt im Sommer

Im Jugendzentrum Sunshine wird sich bald so einiges ändern. Im Sommer werden dort die Bagger anrollen. Acht bis zehn Monate soll der Umbau dauern. Danach soll der Treffpunkt vor allem barrierefrei sein. Von Theo Wolters

Behindertenbeauftragte berichtet

Für Barrierenabbau fließen 70.000 Euro

Früher war nicht alles besser. Historische Gebäude und Plätze sind für Menschen mit Behinderung und Senioren oft schwer oder gar nicht zugänglich. Das zu ändern ist ein erklärtes Ziel der Stadt Stadtlohn.

Bahn: Noch zwei Wochen

Aufzüge am Bahnhof bald in Betrieb

Es soll etwas werden. Ganz bestimmt. Der Ahauser Bahnhof – und vor allem die Fußgängerüberführung – sind aus Sicht der Deutschen Bahn fertig. Innerhalb der nächsten zwei Wochen sollen die Bauzäune abgebaut Von Stephan Teine

Genau drei Parkplätze sind es, die direkt am Treppenaufgang zur Physiotherapie des Kurler Krankenhauses liegen. Dass diese in Zukunft für Mitarbeiter statt für Patienten genutzt werden sollen, sorgt nun für Ärger. Von Uwe Brodersen, Christin Mols

Barrierefreie Wohnungen

Warten auf die Baugenehmigung

Das Projekt „Wohnen am Kastanienhof“ steht in den Startöchern. An der Rekener Straße entstehen barrierefreie Eigentumswohnungen sowie 20 Pflegeappartements mit Tagespflege und ambulantem Pflegedienst. Von Elisabeth Schrief

Barrierefrei sollten die Stadtvillen sein - doch dann wurden auf dem Zinke-Gelände Stufen gebaut. Das hatte schon seit Monaten für Aufregung gesorgt. Jetzt hat sich der Planungsdezernent im Ausschuss erneut geäußert. Von Jörg Heckenkamp

Enge Wege und teilweise starke Gefälle - der Stockumer Friedhof am Werthweg ist für manche der älteren Besucher eine echte Herausforderung. Deshalb gestaltet die Kommune jetzt den Friedhof Stück für Stück um. Von Jörg Heckenkamp

Ist Schwerte barrierefrei? Wie leicht können sich Rollstuhlfahrer in der Ruhrstadt bewegen? Im Internet können Betroffene diese Fragen selbst beantworten. Das Portal „Wheelmap“ macht die Beurteilung aus Von Tim Vinnbruch

Gute Nachricht für Anwohner der Bundesstraße 1 im Bereich Gartenstadt: Die Stadtbahn-Haltestellen an der B1 werden endlich barrierefrei umgestaltet. Das wird allerdings teuer erkauft - unter anderem mit Von Oliver Volmerich

Dass 29 barrierefreie Wohnungen auf dem Gelände des seit acht Jahren leer stehenden Krankenhauses am Bakenfelder Weg entstehen sollen, hat in Herbern für große Zustimmung gesorgt. Sorgen macht einer Anwohnerin Von Sylvia vom Hofe

Aus der für Ende März geplanten Einweihung der Wohnanlage "Per Pedes" in Werne wird nichts. Es wird noch ein paar Wochen dauern, bis die 23 seniorengerechten Eigentumswohnungen im Terrassenhaus an der Von Sylvia vom Hofe

Barrierefreiheit und neues Design

Nordkirchen bekommt neuen Internetauftritt

Nicht mehr lange, dann soll sie ans Netz gehen: Nordkirchens neue Internetseite. Ein frisches Layout und eine einfachere Bedienung sollen den Nutzer in Zukunft durch den Webauftritt führen. Aber auch

Für 5,5 Millionen Euro wird der Lüner Hauptbahnhof bis 2023 renoviert. Nach Abschluss der Arbeiten soll der Bahnhof nicht nur komplett barrierefrei sein - auch ein neuer Rhein-Ruhr-Express soll dann in Von Christopher Kremer

Die Deutsche Bahn wird die geplante Rampe am Bahnhof Capelle als Bauherrin umsetzen. Das teilte die Gemeindeverwaltung in Nordkirchen im Bauausschuss mit. Sie soll den Zugang zum Bahnhof für behinderte Von Karim Laouari

Noch bleiben knapp sieben Jahre Zeit. Dann - Stichtag: 1. Januar 2022 - müssen alle Bushaltestellen barrierefrei sein. So will es zumindest das Personenbeförderungsgesetz des Bundes, das Anfang 2013 in Kraft trat.

Bis zum 1. Januar 2022 müssen alle Bushaltestellen barrierefrei gestaltet sein. Das besagt das neue Personenbeförderungsgesetz des Bundes, das Anfang 2013 in Kraft getreten ist. In Haltern sind bereits Von Jürgen Wolter