Basis fordert Wechsel an der Parteispitze

SPD

DORTMUND-SÜD In der SPD gärt es. Nach der Analyse der desaströsen Wahlergebnisse fordern Ortsvereine an der Basis Konsequenzen. Auch personelle Konsequenzen.

von Von Peter Bandermann

, 05.10.2009, 15:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vorschlag aus Brünninghausen: Parteichef Franz-Josef Drabig nicht wiederwählen. Und Ernst Prüsse soll nicht noch einmal Fraktionsvorsitzender der SPD im Rat sein. Während Claudia Schare aus dem SPD-Ortsverein Schüren noch verhalten über „einige Mitglieder unserer Partei, die sich mal an die eigene Nase packen sollten“ spricht, nennen zwei Genossen aus Brünninghausen auch Namen.Drabig und Prüsse stehen Wandel im Weg Für Hartmut Ehringhaus und Horst Tieling stehen Parteichef Franz-Josef Drabig und Ratsfraktions-Chef Ernst Prüsse dem notwendigen Wandel in der SPD im Weg. Im Interview mit den Ruhr Nachrichten fordern die beiden langjährigen SPD-Mitglieder die Parteispitze auf, den Weg für Jüngere freizumachen. Zum Beispiel für Jungsozialisten, die bereit seien und darauf warten würden, an neuen Inhalten für die SPD mitzuwirken.

„Wir müssen in den Spiegel blicken, Strukturen ändern und alte Zöpfe abschneiden“, so Horst Tieling wörtlich. Hartmut Ehringhaus fordert neben personellen Konsequenzen einen „leichten Linksruck“.Diskrepanz zwischen Grundwerten und Agieren der SPD

Der Problem ihrer Partei beschreibt Claudia Schare so: „Es besteht eine starke Diskrepanz zwischen den Grundwerten der SPD und der Art, wie wir agieren. Die Menschen vertrauen uns nicht mehr.“

Nachdenkliche Töne kommen auch aus dem Hörder Norden, einem klassischen SPD- und Arbeiterrevier. Hier ist  „Die Linke“ bei der Kommunalwahl auf 11 Prozent gekommen und hat damit die SPD an einer empfindlichen Stelle getroffen. Karl-Heinrich Kleinhans aus dem Ortsverein Hörde Nord sieht jedoch keinen Grund für Kurskorrekturen - aufholen müsse seine Partei bei der Öffentlichkeitsarbeit. Es gehe darum, positive Dinge besser zu kommunizieren.

Den genauen Wortlaut der Interviews mit Hartmut Ehringhaus, Horst Tieling, Claudia Schare und Karl-Heinrich Kleinhans lesen Sie in der Dienstagsausgabe (6.10.2009) der Ruhr Nachrichten (Stadtteil-Nachrichten Dortmund Süd).

Schlagworte: