Bauarbeiten an Hardenberg-Eisenbahn-Brücke im Zeitplan

DEUSEN Trotz aller Schwierigkeiten, die der Untergrund an den Ufern des Dortmund-Ems-Kanals mit sich bringt, liegen die Arbeiten zum Neubau der Hardenberg-Eisenbahn-Brücke in Deusen im Zeitplan.

von Von Arndt Brede

, 25.11.2008 / Lesedauer: 2 min
Bauarbeiten an Hardenberg-Eisenbahn-Brücke im Zeitplan

Während die Züge auf dem einen Gleis schon fahren, wird der zweite Teil der Stahlbogenkonstruktion der Hardenberg-Brücke über den Dortmund-Ems-Kanal noch fertig gestellt.

„Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember kann auch die zweite Strecke in Betrieb gehen“, versicherte Marotz auf Anfrage. Nachdem der erste Teil der aus zwei Teilen bestehenden Eisenbahnbrücke über den Kanal bereits im August eingeschwommen wurde, sei auch die zweite Stahlbogenkonstruktion Anfang dieser Woche eingeschwommen worden.

„Wir hatten zwar tatsächlich Schwierigkeiten mit dem Untergrund, aber unser Auftraggeber, die DB ProjektBau AG, hat darauf gedrängt, dass wir zum Fahrplanwechsel fertig werden“, erklärt der Bauleiter. Das habe zu „beschleunigten Arbeiten“ geführt. Sprich: „Wir setzen mehr Personal ein, fahren mehr Schichten, auch am Wochenende.“ Allerdings werden die Restarbeiten, die nach dem 13. Dezember noch nötig sind, laut Marotz wohl bis Februar dauern.

Schlagworte: