Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Baudezernentinnen und Baudezernenten

Baudezernentinnen und Baudezernenten

Nach dem Machtwechsel in Düsseldorf könnte das Gesundheitsministerium die Pläne für eine Forensik in Lünen neu bewerten. Das war jedenfalls die Hoffnung der Stadt, die mit ihrer Klage gegen den Bau der Von Peter Fiedler

Wann bewegt sich endlich etwas an den Bahnhöfen in Haltern am See und Sythen? Die Einladung eines Bahnvertreters ins Rathaus verlief wieder einmal ins Leere. Anette Brachthäuser war als Baudezernentin Von Elisabeth Schrief

800 Bewohner des Dorstfelder Hannibals können bis auf Weiteres nicht mehr in ihre Wohnungen. Das riesige Wohn-Hochhaus musste geräumt werden. Es gibt eklatante Brandschutzmängel. Doch was genau sind die Von Tobias Grossekemper

Interview mit Anette Brachthäuser

Das will die Baudezernentin für Haltern erreichen

Seit sechs Monaten ist Anette Brachthäuser Baudezernentin. Im Interview spricht sie über ihre Aufgaben, Ziele und den ihrer Meinung nach schönsten Ort in Haltern am See.

Die Verwaltung arbeitet an der Ausweisung neuer Windvorrangszonen, nachdem das Oberverwaltungsgericht im September 2015 die erste Planung für ungültig erklärt hatte. Baudezernentin Anette Brachthäuser Von Elisabeth Schrief

Die Weseler Straße soll auf einem Teilstück in den Herbstferien gesperrt werden und eine neue Fahrbahndecke erhalten. Diese Nachricht brachte Baudezernentin Anette Brachthäuser von einem Gespräch mit Von Elisabeth Schrief

Das war ein großes Versprechen am 27. September 2016. Der damalige NRW-Bauminister Michael Groschek verkündete nach dem Spatenstich auf der Halterner Bahnhofsbaustelle: „Jetzt wird der Spaten keine Ruhe Von Elisabeth Schrief

Die "Guten Botschafter" suchen einen repräsentativen Firmensitz. Auf Schloss Sythen finden sie ihn nicht. "Wir haben die Gespräche abgebrochen", verkündete Baudezernentin Anette Brachthäuser am Donnerstagabend Von Elisabeth Schrief

Etwa 1360 Halterner wohnen an der Weseler Straße. Sie sind großem Lärm ausgesetzt. Deshalb wollen die Grünen durch eine Tempodrosselung die Anwohner entlasten. Die CDU und die SPD favorisieren allerdings Von Elisabeth Schrief

Auswirkungen auf Neubaugebiete

Baulandpreise in Werne steigen nach wie vor

Hohe Immobilienpreise und die anhaltende Niedrigzinsphase bewirken weiterhin volle Auftragsbücher der Bauunternehmen in Werne. Damit schnellen auch die Preise für Bauland immer weiter in die Höhe. Und Von Daniel Claeßen

Die drei Fahrradwachen im Umfeld von Stadion und Westfalenhallen werden bei Heimspielen des BVB im Schnitt von 400 Radfahrern genutzt. Jetzt sollen die Fahrradabstellanlagen ausgebaut und aufgewertet Von Gaby Kolle

Wie kann Haltern unansehnliche Quartiere in 1a-Lage beispielsweise an der Goldstraße wieder aktivieren? Das ist eine von vielen Zukunftsfragen, denen sich Verwaltung und Politik stellen werden. Planungsbüros Von Elisabeth Schrief

Zunächst wird die Fußgängerzone für neue Versorgungsleitungen aufgerissen und wieder zugemacht. Und dann erst werden das Pflaster erneuert und die Innenstadt neu möbliert. Die Politik äußerte jetzt große Von Michael Klein

Planung für Innenstadttangente

Baum soll für Bypass weichen

Die Innenstadt soll sich verändern. Die Wallstraße soll beruhigt werden, dafür soll die neue Straße Stadtwall zusammen mit dem Beckers Brink so ausgebaut werden, dass sie als neue Innenstadt-Tangente funktioniert. Von Stephan Teine

Ein Jahr ist vergangen, seit auf Schloss Cappenberg die letzte Ausstellung zu sehen war. Danach sollten eigentlich die Handwerker Einzug halten, um dringend nötige Sanierungsarbeiten zu erledigen. Doch

Die Bauabnahme ist erfolgt, die sechs neuen Klassenpavillons an der Eichendorffschule sind fertig. Eine Woche früher als geplant konnten Vertreter der Stadt und der ausführenden Firma Alho-Systembau aus Von Jürgen Wolter

Der erste Spatenstich für die Rundumerneuerung der Lewackerstraße in Dahlhausen ist gemacht. Für über ein Jahr wird die viel befahrene Straße auf rund 900 Metern für Autos vollständig gesperrt werden. Von Sina Langner

Ein neuer Combi-Markt in Werne habe Chancen, hatten wir zuvor berichtet. Das aus der betreffenden Ausschuss-Sitzung zu schließen, sei sehr gewagt, entgegnet hingegen Michael Zurhorst, Vorsitzender des Von Sylvia vom Hofe

Ehrenmal benötigt teure Intensivkur

Diskussionen im Ausschuss

Die Grünfläche rund um das Halterner Ehrenmal ist pflegeintensiv, die Mauer droht zu zerfallen, die Treppe ist so brüchig, dass sie bereits gesperrt werden musste. Baudezernent Wolfgang Kiski spricht Von Elisabeth Schrief

In die Stadtmühlenbucht kommt Bewegung. Baudezernent Wolfgang Kiski sowie seine Mitarbeiter Heinrich Stock und Gunther Albrecht haben nun, nach dem Erhalt der Teilbaugenehmigung, eine Bestandsaufnahme