Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bauwagen der Jeanette-Wolff-Schule komplett verwüstet

Vandalismus in Mengede

Mit einer bösen Überraschung begann für Schüler und Lehrer der Jeanette-Wolff-Schule am Montag der Unterrichtstag: Sie erfuhren, dass Unbekannte am Wochenende in den Bauwagen auf dem Schulhof eingestiegen waren und ihn komplett verwüstet hatten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

MENGEDE

, 06.03.2017 / Lesedauer: 2 min
Bauwagen der Jeanette-Wolff-Schule komplett verwüstet

Die Schüler sind sauer auf die Unbekannten, die ihren Bauwagen auseinandergenommen haben.

„Das war blinde Zerstörungswut“, sagt Rektorin Britta Oestreicher. Das Innere des Wagens hätten die Täter komplett auseinandergenommen, alle Spiel- und Sportgeräte beschädigt und auf dem Schulhof verteilt. „Auch die Scheiben wurden eingeschlagen,“ berichtet sie. Den Schaden schätzt die Schulleiterin auf rund 600 Euro. Der Hausmeister habe das Chaos am Samstagvormittag entdeckt und die Polizei informiert. Die Schule erstattete Anzeige gegen Unbekannt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Unbekannte verwüsten Schul-Bauwagen

Unbekannte haben am Wochenende den Bauwagen der Jeanette-Wolff-Schule verwüstet. Wir zeigen die Bilder.
06.03.2017
/
Eindrücke von der Verwüstung.© Foto: Dennis Stöcker
Eindrücke von der Verwüstung.© Foto: Dennis Stöcker
Eindrücke von der Verwüstung.© Foto: Dennis Stöcker
Eindrücke von der Verwüstung.© Foto: Dennis Stöcker
Eindrücke von der Verwüstung.© Foto: Dennis Stöcker
Eindrücke von der Verwüstung.© Foto: Dennis Stöcker
Eindrücke von der Verwüstung.© Foto: Stephan Schütze

„All dies war wohl Teil eines ordentlichen Saufgelages, denn unser Hausmeister musste diverse zerbrochene Wodka- und Bierflaschen auf dem gesamten Schulhof einsammeln“, ärgert sich Britta Oestreicher. Vor allem die jüngeren Schüler würden unter dem Vorfall leiden: „Da unser Schulhof ja noch vollkommen reizlos ist, war gerade für sie die Spielgeräte-Ausleihe am Bauwagen ein wichtiger Bestandteil der Pausengestaltung.“

Jugendliche geben sich "gepflegt die Kante"

In den warmen Monaten, berichtet die Rektorin, würden sich Jugendliche an den Wochenenden regelmäßig auf dem Schulhof „gepflegt die Kante“ geben und das Areal entsprechend hinterlassen. Sie fordert deshalb bessere Kontrollen, der Hausmeister allein könne das nicht leisten. Auch Bezirksbürgermeister Willi Tölch hält mehr Sozialkontrolle im Stadtbezirk für nötig und erinnerte an die Idee , einen Revierdienst einzurichten. Einem entsprechenden Antrag der Bezirksvertretung hatte die Verwaltung allerdings einen Absage erteilt.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0231/1327441 entgegen.