Bayreuther Festspiele

Bayreuther Festspiele

Regisseure haben es traditionell nicht leicht beim Bayreuther Festspielpublikum. Besonders schwer hat es aber die Festspiel-Chefin Katharina Wagner.

Piotr Beczala war schon einmal für Bayreuth im Gespräch. Dann hat sich sein Engagement aber auf etwas mysteriöse Weise zerschlagen. Jetzt aber ist der polnische Tenor dabei - in letzter Minute.

Für das Publikum ist es noch Zukunftsmusik, ob Andris Nelsons oder Christian Thielemann 2020 den neuen „Ring“ in Bayreuth dirigieren wird. Aber Heinz-Dieter Sense, Geschäftsführer der Festspiele, blickt Von Julia Gaß

Die Wiederaufnahme von "Tristan und Isolde" bei den Bayreuther Festspielen ist ein musikalisches Hochamt. Die kesse Inszenierung von Katharina Wagner bleibt umstritten.

Der Graben im Bayreuther Festspielhaus ist schon eine raffinierte Konstruktion. Denn wenn das Orchester auf der Bühne sitzt, klingt der magische Ort auf dem Grünen Hügel sofort entzaubert. Das Festkonzert Von Julia Gaß

Die Eröffnung der Bayreuther Festspiele ist immer auch ein Promi-Schaulaufen. Das schwedische Königspaar ist in diesem Jahr zum erstem Mal dabei.

Es ist die letzte Spielzeit von Frank Castorfs "Ring des Nibelungen" bei den Bayreuther Festspielen. Nach der "Götterdämmerung" zeigte sich der Regisseur dem Publikum - und das reagierte ganz anders als

Eine eindrucksvolle Premiere der "Götterdämmerung" hat das Publikum bei den Bayreuther Festspielen erlebt. Die Aufführung endete mit stimmungsvollen Bildern und einem Applaus, der so nicht unbedingt zu erwarten war.

Über die Bühne fliegende Campingmöbel, gierige Krokodile und eine ohrenbetäubende Gewehrsalve - im fünften Jahr des Castorf'schen "Ring" empört sich das Bayreuther Wagner-Publikum darüber nicht mehr.

Brünnhilde ist der Star des Abends: Die Britin Catherine Foster beeindruckt bei der Premiere der "Walküre" in Bayreuth mit einer enormen gesanglichen Kraft. Zum Publikumsliebling avanciert eine andere.

Wer ist diese Gestalt hoch über der Gralskirche? So genau kann das keiner sagen bei "Parsifal", wie er derzeit bei den Bayreuther Festspielen zu sehen ist. Nur eines ist klar: Am Ende werden alle erleuchtet.

"Es geht um Wagner", hat Barrie Kosky in den vergangenen Tagen stets geantwortet, wenn er gefragt wurde, warum ein Regisseur mit jüdischen Wurzeln Wagners deutsche Nationaloper "Die Meistersinger von Von Julia Gaß

Zur Eröffnung der Bayreuther Festspiele gab es Wagners wohl politischste Oper, die "Meistersinger von Nürnberg". Regisseur Barrie Kosky kratzte wieder mal am Mythos des Meisters.

Bei Dauerregen und herbstlichen Temperaturen sind am Dienstag die Prominenten zum Auftakt der Bayreuther Festspiele gekommen. Neben Kanzlerin Angela Merkel wurde das schwedische Königspaar Carl Gustaf

Bundeskanzlerin Merkel, Schwedens König Carl Gustaf und seine Frau Silvia gehören an diesem Dienstag zum Publikum zum Beginn der Wagner-Festspiele 2017.

Fast ist es ein wenig unheimlich auf dem Grünen Hügel der Wagner-Festspiele in Bayreuth: Keine Skandale, Harmonie, wohin man schaut - auch zwischen den Familien von Wolfgang und Wieland Wagner, dessen Von Julia Gaß

Barrie Kosky hat lange überlegt, ehe er sich entschloss, die "Meistersinger von Nürnberg" bei den Bayreuther Wagner-Festspielen zu inszenieren. Vor dem ersten Probentag war ihm mulmig zu Mute. Und jetzt?

Die Pfiffe für DFB-Kollege Timo Werner ärgern den Mann des Abends. Mit 29 Jahren feiert Sandro Wagner im zweiten Länderspiel ein furioses Tordebüt. Der Hoffenheimer prophezeit Robert Lewandowski zehn

Die Theater und Konzerthäuser in der Region haben sich in die Sommerferien verabschiedet. Aber die Festspiele stehen in den Startlöchern, die klassikarme Zeit zu überbrücken. Ein Überblick. Von Julia Gaß

Wagner-Fans aufgepasst: Für den 24. Juli werden Karten für das Festspielhaus verlost, das teilte ein Sprecher mit.

Kostenexplosion und Verzögerung

Theater in Deutschland sind Dauerbaustellen

Ob Berlin, München, Köln oder Frankfurt - viele Theater- und Opernhäuser in Deutschland sind marode und müssen saniert werden. Kostenexplosionen, Fehlplanungen und oft jahrelanges Ausweichen auf Ersatzspielstätten

Eine Kreuzfahrt, eine Zugfahrt durch Thailand oder doch lieber die Bayreuther Festspiele? Die Dramaturgin und Autorin Sibylle Berg hat Reiseerlebnisse in einem Buch gebündelt.

Spätestens vor 56 Jahren war ihr die Aufmerksamkeit der Klassikwelt sicher - damals sang sie in Bayreuth im "Tannhäuser" die Venus. Heute lebt die Amerikanerin Grace Bumbry in Salzburg. Nun wird sie 80.

Der Regisseur zieht sich aus den Verhandlungen mit den Bayreuther Festspielen zurück. Das dürfte den Verantwortlichen nicht ungelegen kommen: Er hätte dem Grünen Hügel einen Imageschaden bringen können.

Vor 50 Jahren ist Wieland Wagner gestorben, der Erneuerer der Bayreuther Festspiele nach dem Zweiten Weltkrieg. Heute kämpfen seine Nachkommen um das Sagen auf dem Grünen Hügel.

Für das Wagner-Jahr 2013 an der Oper Köln hatte Uwe Eric Laufenberg, damals noch Intendant der Oper Köln, seine Inszenierung von Wagners "Parsifal" konzipiert. Der Abend kam in Köln nicht zustande, weil Von Julia Gaß

Heute beginnen die Bayreuther Festspiele, die ältesten Opernfestspiele der Neuzeit. Als langjähriger wissenschaftlich-künstlerischer Mitarbeiter der Festspiele hatte Oswald Georg Bauer Zugang zu allen Von Julia Gaß

„Hussahe! Hallohe! Hussahe!“ – der „fliegende Holländer“ hat auf der Probebühne des Bayreuther Festspielhauses angelegt. Vor der offiziellen Eröffnung der Festspiele haben die Kinder am Montagvormittag Von Julia Gaß

Kultur Dortmund

Die Festspiele beginnen

Es geht wieder los: Die großen Festivals bieten von Flensburg bis zum Bodensee, in Österreich und Italien ein buntes Programm: glamourös in Salzburg, familiär in Bayreuth, unkonventionell in Schleswig-Holstein Von Julia Gaß

Eigentlich wollte Uwe Eric Laufenberg den «Parsifal» an der Kölner Oper inszenieren. Weil er dort aber nach großem Streit um Etat und Sanierung das Handtuch warf, inszeniert er Richard Wagners letzte

Die Leiterin der Bayreuther Festspiele, Katharina Wagner, hat die Kino- und TV-Übertragungen der Inszenierungen vom Grünen Hügel verteidigt. "Auch wenn viele denken, das kannibalisiert sich gegenseitig

An diesem Sonntag gehen die Bayreuther Festspiele zu Ende. Es war eine denkwürdige Saison mit einem eingezäunten Festspielhaus und scharfen Sicherheitskontrollen. Geschäftsführer Holger von Berg zieht

Parallel zu den Richard-Wagner-Festspielen kommen 460 Teilnehmer aus 30 Nationen zum Festival junger Künstler nach Bayreuth.

Bei der Eröffnung hatte sie noch gefehlt, jetzt schaute sie doch vorbei. Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte am Montagabend zusammen mit ihrem Mann Joachim Sauer die Bayreuther Festspiele. Auf dem

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Montag die Bayreuther Festspiele besucht. Gekleidet in ein fliederfarbenes Ensemble kam die Kanzlerin am Nachmittag zusammen mit ihrem Mann Joachim Sauer auf den Grünen Hügel.

Georg Zeppenfeld ist die große Entdeckung der diesjährigen Bayreuther Festspiele. In gleich drei Rollen ist er zu sehen; von seinem Gurnemanz im «Parsifal» ist die Fachwelt begeistert. Im Interview erzählt

Aus Respekt vor den Opfern des Amoklaufs in München haben die Bayreuther Festspiele sowohl den Staatsempfang als auch den roten Teppich vor der Premiere der Oper "Parsifal" am Montag im Bayreuther Festspielhaus abgesagt.

Zäune, Taschenkontrollen, Trauerflor: Überschattet von den jüngsten Bluttaten haben am Montagnachmittag auf dem Grünen Hügel die 105. Bayreuther Festspiele begonnen. Die Eröffnung des weltberühmten Festivals

Viel Wirbel, und dann ist doch wieder alles wie immer. Am Tag vor der Eröffnung der Bayreuther Festspiele (25. Juli um 16 Uhr) ist die Zufahrt zum Grünen Hügel nicht gesperrt, Zäune gibt es nur um den Backstagebereich. Von Julia Gaß

Der Promi-Auflauf fällt aus, die Flaggen tragen Trauerschleifen: Nichts ist wie immer bei den Bayreuther Festspielen

Das hat es bei den Bayreuther Festspielen so wohl noch nicht gegeben: In diesem Jahr wird kein roter Teppich ausgerollt - und auch der Staatsempfang fällt aus. Der Amoklauf von München überschattet Deutschlands

Kein roter Teppich, kein Staatsempfang: Die Eröffnung der Bayreuther Festspiele wird vom Münchner Amoklauf überschattet.

Parsifal»-Regisseur Uwe Eric Laufenberg hat erneut versucht, die Gerüchte um eine islamkritische Inszenierung bei den Bayreuther Festspielen zu entkräften.

In der vergangenen Saison ging es ruhig zu in Bayreuth, beinahe beschaulich. Kein Eklat, keine laute Streiterei und sogar Katharina Wagners «Tristan» gefiel. In diesem Jahr - so scheint es - ist aber

Die traditionsreichen Wagner-Festspiele sollen fit für die Zukunft werden. Erfahrung hat der neue Geschäftsführer Holger von Berg. Was konkrete Ideen betrifft, hält er sich noch bedeckt.

Die Nachfrage nach Karten für die Bayreuther Festspiele übersteigt seit Jahrzehnten das verfügbare Kartenangebot. In diesem Jahr wird die Eröffnung auch im Kino übertragen.

Die Bayreuther Festspiele sind für Schaulustige vor dem Opernhaus ein Event. Auch in diesem Jahr könnte sich das Warten auf Promis lohnen.

Der 73-jährige Dirigent Hartmut Haenchen übernimmt bei den Bayreuther Festspielen das Dirigiat des "Parsifal", das Andris Nelsons vor einer Woche niedergelegt hat. Das Angebot für sein Debüt auf dem Grünen

Eklats haben in Bayreuth eine gewisse Tradition. Zumindest diesmal scheint es bestens auszugehen. Hartmut Haenchen springt für den kurzfristig abgesprungenen Dirigenten Andris Nelsons ein.

Nach dem überraschenden Rückzug von Dirigent Andris Nelsons hat sich der Musikdirektor der Bayreuther Festspiele, Christian Thielemann, gegen Spekulationen über ein Zerwürfnis gewehrt.

Zwist auf dem Grünen Hügel - schon wieder. Eklats vor der eigentlichen Festspiele-Premiere gehören in Bayreuth fast schon zum guten Ton. Harmonisch scheint es nicht zuzugehen.

Zäune, Einlasskontrollen, Sonderausweise: Die Bayreuther Festspiele werden in diesem Jahr zur Festung. Den Leuten auf und hinter der Bühne gefällt das nicht, sagt Regisseur Laufenberg - und schlägt eine Alternative vor.

Durch ein neues Sicherheitskonzept rechnen die Bayreuther Festspiele in diesem Jahr mit Einschnitten. «Diese werden sich bald zeigen und sowohl die Mitwirkenden betreffen als auch Besucher», sagte der

Nach den Anschlägen von Paris und Brüssel verschärfen die Bayreuther Festspiele ihre Sicherheitsvorkehrungen. In den Fokus gerät dabei die Eröffnungsinszenierung des «Parsifal» von Regisseur Laufenberg.

Wagners Festspielhaus und das barocke Opernhaus der Markgräfin Wilhelmine - Bayreuth hat gleich zwei berühmte Opernhäuser. Beide Gebäude sind derzeit allerdings Großbaustellen.

Der Regisseur Uwe Eric Laufenberg (55) möchte in seiner «Parsifal»-Inszenierung bei den Bayreuther Festspielen 2016 die religiöse Komponente der Oper herausstellen.

Marius Adler ist erst 17 Jahre alt - aber schon ein alter Hase bei den Bayreuther Festspielen. Die Stadt Bayreuth zeichnete ihn am Freitag für zehn Jahre Engagement als Statist auf der Festspielbühne aus.

Die braune Vergangenheit der Bayreuther Festspiele und der Familie Wagner bietet regelmäßig Diskussionsstoff. Im neuen Richard-Wagner-Museum nimmt die Ideologiegeschichte zwar breiten Raum ein. Doch ein

Bayreuther Festspiele

Merkel rutscht vom Stuhl

Der Stuhl von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist beim VIP-Empfang in der Pause von "Tristan und Isolde" bei den Bayreuther Festspielen zusammengebrochen, und die Kanzlerin rutschte unter den Tisch. Einige Von Julia Gaß

Bald hat nur noch sie das Sagen: Katharina Wagner ist vom Herbst an die alleinige Chefin der Bayreuther Festspiele - und das mit gehörig Rückenwind dank «Tristan und Isolde».

Noch vor der Eröffnung der Bayreuther Festspiele haben die Kinder am Samstagmittag ihre Premiere erlebt. Es ist eine schöne Tradition, auf der Probebühne ein großes Wagner-Werk auf eine Stunde gestrafft, Von Julia Gaß

Bayreuther Festspiele

Auswegslose Liebe

Endlich mal wieder seit vielen Jahren eine Premiere ohne Buh-Rufe und mit viel Beifall auf dem Grünen Hügel. Den gab es am Samstag nach sechs Stunden "Tristan und Isolde" in erster Linie für die Sänger Von Julia Gaß

Diese Premiere ist gelungen: Katharina Wagners Neuinszenierung der Oper «Tristan und Isolde» ist zum Auftakt der Bayreuther Festspiele gefeiert worden.

Als Festspielchefin von Bayreuth sitzt Katharina Wagner fest im Sattel. Als Regisseurin wartet sie noch auf den großen Durchbruch. Vielleicht gelingt der ja beim eigenen Festival? Es soll eher düster

Im Jahr 1876 konnte Richard Wagner (1813-1883) seine ersten Bayreuther Festspiele organisieren. Komplett wurde dabei die Tetralogie «Der Ring des Nibelungen» aufgeführt. Das Festspielhaus wurde eigens

Die Chefin der Bayreuther Festspiele, Katharina Wagner, wundert sich über die Erwartungen an ihre «Tristan»-Inszenierung.

Im Gegensatz zum vergangenen Jahr hat Bayreuth 2015 wieder eine Neuproduktion: Katharina Wagner inszeniert «Tristan und Isolde», Christian Thielemann dirigiert. Auch sonst ist ein Staraufgebot zu erwarten.

Von Flensburg bis Salzburg

Der Festspiel-Sommer hat begonnen

Wenn die Theater und Konzerthäuser Sommerferien machen, sind die großen Sommer-Festspiele die Publikumsmagente. Von Flensburg bis zum Bodensee, in Salzburg und in Verona, bieten sie ein großes Programm Von Julia Gaß

Christian Thielemann gilt als einer der derzeit wichtigsten Wagner-Dirigenten. Und bei den Bayreuther Festspielen hat er nun einen neuen Titel inne. Bei den Proben für die Eröffnungspremiere muss er indes

Wenige Wochen vor Beginn der Bayreuther Festspiele gibt es Wirbel um ein angebliches Hügelverbot für die scheidende Festivalchefin Eva Wagner-Pasquier.

Die Intendantin des Bonner Beethovenfests und Urenkelin des Komponisten Richard Wagner, Nike Wagner, sieht die Bayreuther Festspiele tief in der Krise. Und leider sei das keine fruchtbare Krise, sagte

Die Bayreuther Festspiele bekommen mit Andreas Schager 2017 einen wunderbaren Parsifal: Das Publikum der Dortmunder Philharmoniker hörte am Dienstag und Mittwoch im Konzerthaus Dortmund den Heldentenor als Siegfried. Von Julia Gaß

Im vergangenen Jahr wurde Siegfried-Tenor Lance Ryan in Bayreuth ausgebuht, in diesem Jahr ist er nicht mehr dabei. Es ist bei weitem nicht die einzige Umbesetzung auf dem Grünen Hügel.

Sechs Opernaufführungen und drei Konzerte in zehn Tagen: Daniel Barenboim startet an diesem Freitag wieder sein Festtags-Marathon (27. März bis 6. April) an der Berliner Staatsoper.