Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Beim SV Hardt beginnt die heiße Phase

Fußball

HARDT Die Resultate des Westfalenligisten SV Hardt in den letzten Testspielen waren nicht unbedingt zufriedenstellend. Spielerisch war die Leistung aber meist in Ordnung und am Dienstag soll beim Turnier in Sinsen um 19.45 Uhr gegen die DJK Dülmen auch das Ergebnis stimmen.

02.08.2010

Mit einer Kanufahrt auf der Lippe haben die Hardter am Samstag noch einmal den Teamgeist gestärkt. Die Fahrt ist ohne Verluste verlaufen, so dass heute gegen den Bezirksligisten Dülmen Vollgas gegeben werden kann. Sven Potthast und Claudio Tammen sind aber noch verletzt. Sebastian Nover und Jannis Scheuch haben ihren Urlaub noch nicht beendet. Dafür sind aber Christopher Seiffert und Cenk Özcan wieder im Lande. So langsam geht es für die Hardter Kicker ans Eingemachte. "Der Kampf um die Stammplätze hat nun so richtig begonnen", sagt Co-Trainer Marc Wischerhoff. Außerdem werde man nun auch den Kader festlegen und einige Akteure in die 2. Mannschaft schicken. "Es sind Spieler dabei, für die kommt die Westfalenliga noch zu früh. Sie brauchen noch Zeit", so Wischerhoff. Mit dem Match auf der Bezirkssportanlage in Sinsen beginnt für die Hardter der Bettenland-Cup. Nur wenn es heute einen Sieg gibt, steht die Mannschaft am Donnerstag im Halbfinale.