Benatelli-Elf stürzt SCH vom Thron

Landesliga 3

Nach dem überraschend deutlichen 4:0-Erfolg der Lindener über den SC Hennen mussten die Gäste ihre Tabellenführung an den SV Horst-Emscher weiterreichen.

LINDEN

13.04.2014, 18:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Benatelli-Elf stürzt SCH vom Thron

CSV-Trainer Frank Benatelli freute sich über den Siege gegen Tabellenführer Hennen.

"Wir haben den Gegner von Beginn an richtig schön unter Druck gesetzt", freute sich Lindens Trainer Frank Benatelli darüber, dass seine Elf die taktischen Vorgaben direkt umsetzte. Belohnt wurde das Pressing dann auch schon in der achten Spielminute, als Charles Atsina zum 1:0-Pausenstand traf.

Glückliches Händchen

Nach dem Seitenwechsel blieben die Gastgeber deutlich überlegen. Mit der Einwechselung von Philipp Dominczak in der 70. Minute bewies Frank Benatelli ein glückliches Händchen, denn 120 Sekunden später erhöhte er schon auf 2:0. "Letztlich hat Philipp das Spiel mit dem 2:0 entschieden. Die ganze Mannschaft hat toll gespielt. Der Sieg hätte auch noch höher ausfallen können", so Benatelli. In der Schlussphase sicherten dann Charles Atsina (76.) und Fatih Yetimoglu (79.) endgültig die drei Punkte.

CSV SF Linden: Albov, Rösner, Lekic, Meinert (87. Streich), Lahchaychi (70. Dominczak), Lawrence, Karpec, Atsina, Koch, Pflanz, Yetimoglu (80. Kaplan).

Tore: 1:0 Atsina (8.), 2:0 Dominczak (72.), 3:0 Atsina (76.), 4:0 Yetimoglu (79.).