Berghofer Begegnungszentrums

Abschiedstorte für Monika Rekos

BERGHOFEN Gestern wurde Monika Rekos, die Leiterin des Berghofer Begegnungszentrums, feierlich verabschiedet. 100 Gäste verabschiedeten sie im Am Oldendieck.

von Von Birgit Mader

, 19.06.2008, 17:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Monika Rekos (rechts) hatte viel Spaß an der Torte - und am Teilen mit den rund 100 Gästen.

Monika Rekos (rechts) hatte viel Spaß an der Torte - und am Teilen mit den rund 100 Gästen.

Etwa 100 Gäste verabschiedeten gestern Nachmittag die Leiterin der städtischen Senioreneinrichtung in den Ruhestand. Mit einer leckeren Riesentorte, versehen mit den Worten "Vielen Dank!", bedankte sich ihr ehrenamtliches Team. Hildegard Weber sagte: "Wir heulen nicht, wir könnten aber!" Ehemann Günter Rekos und Tochter Anja Newman freuen sich auf mehr gemeinsame Zeit mit Monika Rekos.

Etwa 100 Gäste verabschiedeten gestern Nachmittag die Leiterin der städtischen Senioreneinrichtung in den Ruhestand. Mit einer leckeren Riesentorte, versehen mit den Worten "Vielen Dank!", bedankte sich ihr ehrenamtliches Team. Hildegard Weber sagte: "Wir heulen nicht, wir könnten aber!" Ehemann Günter Rekos und Tochter Anja Newman freuen sich auf mehr gemeinsame Zeit mit Monika Rekos.

"Ein Ersatz wird nicht leicht zu finden sein!"

Reinhard Pohlmann, Leiter des Fachdienstes für Seniorenarbeit der Stadt Dortmund, sagte, Rekos' Stelle werde intern und, sofern erforderlich, auch extern ausgeschrieben, aber "ein Ersatz wird nicht leicht zu finden sein!" Bezirksbürgermeister Sascha Mader bekannte launig, er werde nicht länger reden als Monika Rekos zuvor: "Das schaffe ich nicht!", und lobte dann ihr überdurchschnittliches Engagement für den gesamten Stadtbezirk Aplerbeck.