Berghofer Künstlerin unterstützt Berghofer Projekt

Göke und der Steigerturm

Der Verein "Unsere Mitte Steigerturm" hat ein offizielles Logo. Darauf zu sehen: Das historische Feuerwehrgerätehaus gleichen Namens. Gestaltet wurde es von der Berghofer Künstlerin Anette Göke. Und die hat noch einiges mehr vor. Was, das erfahren Sie hier.

BERGHOFEN

, 13.01.2016, 14:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Was hat es auf sich mit dem Verein "Neue Mitte Steigerturm"?

Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, das historische Gebäude im Ortskern von Berghofen zu erhalten und daraus einen Kunst- und Kulturtreff mit Café zu machen.

Wie kam es zu der Zusammenarbeit mit der Künstlerin Anette Göke?

Zufällig. Die Berghofer Künstlerin hatte auch Interesse an dem Projekt und schrieb die Verantwortlichen an. Prompt wurde sie Mitglied im verein "Unsere Mitte Steigerturm".

Wie kam es dazu, dass Anette Göke das Logo gestaltete?

Das Alte Logo, so die Künstlerin, habe sehr steif ausgesehen. Auf die Frage, ob sie es neu gestalten dürfe gab es dann die Zustimmung des Vereinsvorstandes.

Was hat Anette Göke zum Thema Steigerturm noch gestaltet?

Das Logo, das sich auf Plakaten, Flyer und als Briefkopf wiederfindet, ist schon das Wichtigste. Zum Berghofer Adventsmarkt gab es noch Windlichter, die den Steigerturm zeigten. Einmal als einzelnes Gebäude, einmal eingebettet in die Dortmunder Skyline.

Soll es noch mehr Artikel mit dem Steigerturm geben?

Wenn es nach Anette Göke geht, ja. Auf Tassen oder auch auf T-Shirts könnte der Steigerturm bald zu sehen sein.

- Anette Göke lebt seit 2009 in Berghofen.
- Geboren wurde die 45-Jährige in der Nähe von Flensburg.
- Sie bietet in seit vielen Jahren AG‘s in Grundschulen an.
- Sie leitet unter anderem die Ateliers Kunstdomäne (Innenstadt) und Vor Ort (Berghofen).
- Anette Göke ist Leiterin des Fachbereichs Plastisches Gestalten an der VHS.

 

Schlagworte: