Bernd Kemper

Bernd Kemper

Die Norbertschule hat eine neue Schulmensa. Die Eröffnung haben Schüler und Offizielle mit einer kulinarischen Reise durch Europa gefeiert.

Die Sekundarschule und das Gymnasium Georgianum gehen mit Stellungnahmen in die Offensive. Die Vorstellungen für die Zukunft der Vredener Schullandschaft weist aber wenige Schnittmengen auf. Von Thorsten Ohm

Schmitz Cargobull testet neue Kühlaggregate auf dem alten Baywa-Gelände. Eine Genehmigung dafür ist in Sicht, ein Bußgeld aber auch. Von Thorsten Ohm

Die Diskussion um die Zukunft der Schullandschaft hält weiter an. Was das Treffen mit der Bezirksregierung gebracht hat und wie die Verwaltung mit der Kritik der Stadtschulpflegschaft umgeht, rückte bei Von Thorsten Ohm

Berkelaktionstag

Ein Fluss im Mittelpunkt

Eine kleine Erfrischung im Berkelwasser gönnten sich am Sonntag vergnüglich die vielen großen und kleinen Gäste, die dort mit dem Kanu unterwegs waren. Der Fluss, der entlang der Vredener Kulturachse Von Annegret Rolvering

Ein Summen liegt in der Luft. Bienen steuern die zartbunten Blüten an, Schmetterlinge machen ihnen Konkurrenz um einen Landeplatz. Vier Männer stehen auf dem schmalen Wirtschaftsweg und blicken mit sichtbarer Von Thorsten Ohm

Aus für Junior-Leseclub

Schüler schreiben Protestbriefe

Die Klasse 2b der Marienschule ist sauer. In diesem Jahr findet kein Junior-Leseclub statt. Und sie hätten gerne ihren Siegertitel aus dem vergangenen Jahr verteidigt. Sie haben Protestbriefe geschrieben und überreicht. Von Annegret Rolvering

Streit um NS-Vergangenheit

Eine Müller-Armack-Straße für Vreden?

In die spürbare Vorfreude auf die Tagung „70 Jahre Soziale Marktwirtschaft“ schien sich der Bürgerantrag gut einzufügen, den Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch mit Wohlwollen in die Runde der Ratsmitglieder Von Thorsten Ohm

Eigentlich hatte es zumindest das Wetter gut gemeint mit dem Kinderflohmarkt am Samstag auf dem Marktplatz in Vreden. Doch statt entspannt an den Ständen mit buntem Krimskrams stöbern zu können, fühlten Von Thorsten Ohm

Förderanträge gestellt

Jugendhäuser sollen umziehen

Das Jugendhaus 4u an der Gartenstraße und das Juma an der Mauerstraße ziehen um. Gleich drei Ausschüsse votierten am Donnerstagabend jeweils einstimmig für den Umzug an den ehemaligen Standort der Georgschule. Von Christian Bödding

Mit "Sportlerball-Helau"-Rufen und dem kirchlichen Segen von Pfarrer Guido Wachtel wurde gestern Vormittag auf dem Markt der neue Prinzenwagen des Sportlerballs eingeweiht. Von Annegret Rolvering

Sozialausschuss

Jugendhaus zieht bald um

Lieber an anderer Stelle neu investieren als noch Geld in einen Altbau stecken, der ohnehin nur als Übergangslösung dienen sollte: Diese Entscheidung kann umso leichter fallen, wenn eine Förderung von Von Thorsten Ohm

Ausschussmehrheit dagegen

Kein Verbrauchermarkt

Der Bauausschuss wollte erst gar keine Zweifel aufkommen lassen: Er hat einem neuen Verbrauchermarkt an der Stadtlohner Straße planerisch den Riegel vorgeschoben. Dass die Ausschussmitglieder dennoch Von Thorsten Ohm

Sportausschuss gibt grünes Licht

Zuschüsse helfen Vereinen bei Sanierungen

Vier Sportvereine sollen Zuschüsse für Investitionen in ihre Anlagen erhalten. Der Sportausschuss hat sich in seiner jüngsten Sitzung einstimmig dafür ausgesprochen, dem Rat die Bereitstellung der erforderlichen Von Thorsten Ohm

Wir steigern das Bruttosozialprodukt" lautete am Sonntag das Motto beim 26. Neujahrskonzert des Männerchors Vreden, mit dem er in der voll besetzten Aula des Gymnasiums seine Gäste begeisterte. Die Sänger Von Annegret Rolvering

Eigentlich sollte es um die Natur gehen - um Blühstreifen, um Biodiversität und Baumpflanzungen und vieles andere mehr, das der Förderverein Kulturlandschaft in Sachen Naturbewahrung im Raum Vreden unternimmt. Von Thorsten Ohm

"Der Kampf um Azubis hat schon längst begonnen", stellte Bernd Kemper von der Stadt Vreden fest. Deswegen soll bei der Wirtschaftsschau "Aufwind" im Mai der Schwerpunkt auf der Ausbildungsoffensive liegen. Von Julian Schäpertöns

Die Überzeugungsarbeit der Verwaltung hat offensichtlich Früchte getragen: An der Zwillbrocker Straße setzt die Stadt nun so weit wie möglich auf eine Lösung, die zuvor noch für heiße Diskussionen gesorgt hatte. Von Thorsten Ohm

Daran soll sich etwas ändern: Wer bislang Altholz und Sperrmüll anlieferte, hat pro Ladung gezahlt unabhängig von der Menge. Getrennt wurde nur nach Kofferraum oder Anhänger, egal, wie groß der war. Jetzt Von Thorsten Ohm

Der erste Einsatz im Sommer, beim Hochwasser in Stadtlohn, hat gezeigt: Das neue Löschgruppenfahrzeug LF20 ist technisch optimal ausgestattet. Am Samstagnachmittag wurde es bei einem Festakt anlässlich Von Annegret Rolvering

Die Versorgung und die Integration der Flüchtlinge stellt weiterhin eine große Herausforderung dar. Die in den vergangenen Monaten zurückgehenden Zahlen haben in Vreden jedoch bewirkt, dass diese Arbeit Von Thorsten Ohm

Ganz bewusst war der Ort gewählt worden, um auf eine Premiere der besonderen Art aufmerksam zu machen: Nach Zwillbrock hatten die Verantwortlichen eingeladen zur Vorstellung des ersten grenzüberschreitenden Denkmaltages. Von Thorsten Ohm

Sie wollen an einem Strang ziehen: Wirtschaft und Schule als Partner, das soll in Vreden gelebte Wirklichkeit sein. Damit das klappt, möchten die Verantwortlichen einer gemeinsamen Internet-Plattform Von Thorsten Ohm

Endspurt für die Bauhandwerker

Das "Kult" erwacht zum Leben

Es ist die größte Neubau-Baustelle in Vreden: Das Kult, das Kulturhistorische Zentrum, nimmt von außen und innen Gestalt an. Ein Rundgang gibt spannende Einblicke. Von Thorsten Ohm

Sie wollen den Wochenmarkt noch nicht aufgeben: Die Vredener Ratsmitglieder haben sich einstimmig dafür ausgesprochen, noch einmal einen letzten Anlauf zu unternehmen. Von Thorsten Ohm

Vorsicht! Gleich hinter der Eingangstür stapeln sich die ersten Umzugskartons. Sie stehen überall in der St.-Georg-Schule: in den Fluren, im Sekretariat, in den Klassen. Von Thorsten Ohm

Skulptur zerstört

„Die Badende“ ist weg

Das hat nicht lange gedauert: Gerade erst wurde die Skulptur "Die Badende" feierlich enthüllt, nun ist sie schon Opfer mutwilliger Zerstörung geworden. Nur noch die Füße der Skulptur standen an der Berkel. Von Anne Winter-Weckenbrock

Das Votum konnte negativ ausfallen, weil die Nachricht positiv war, die der Erste Beigeordnete Bernd Kemper in den Bildungsausschuss mitgebracht hatte: Die Stadt braucht keinen neuen Standort für einen Kindergarten. Von Thorsten Ohm

Kulturausschuss stimmt zu

Kreis übernimmt die Huningsche Mühle

Der Kreis Borken übernimmt die westfälische Hofanlage im Stadtpark vollständig in sein Eigentum. Dieser Schritt und das damit verbundene Konzept für die Zukunft hat jetzt im Kulturausschuss eine einstimmige Von Thorsten Ohm

Es soll zum bewussten Umgang mit Energiekosten anregen: Die Stadt Vreden will die Vereine künftig an den Kosten beteiligen, die durch die Nutzung städtischer Gebäude entstehen. Von Thorsten Ohm

Was den einen als "weicher Einstieg" galt, stellte sich für andere politisch als harte Nuss dar. So gab es am Ende nur eine von den zwei Entscheidungen, die die Verwaltung mit Blick auf die neue Führung Von Thorsten Ohm

Mitten in Vreden werden die Berkelauen mit ihren historischen Gebäuden am 11. September im Zeichen von Wettkampf, Spaß, Bildung, Kultur und Musik stehen. Zahlreiche engagierte Vredener machten dazu mit Von Thorsten Ohm

Schwarz auf weiß. Die vier Buchstaben bilden ein regelrechtes Markenzeichen mit Wiedererkennungswert. Dem "kult" mit dem kleingeschriebenen "K" begegnen die Besucher Vredens jetzt in Schaufenstern. Von Thorsten Ohm

Die interkommunale Arbeit entlang der Berkel wird in den kommenden Jahren ausgebaut und verstetigt. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung haben die Anrainer-Kommunen Billerbeck, Coesfeld, Gescher,

Ein neues Essgeschirr kaufen, einen Kochtopf oder eine Kaffeemaschine, das kann eine große Hürde für Menschen darstellen, die finanziell nicht auf Rosen gebettet sind. Ein neues Angebot soll in Vreden Von Thorsten Ohm

Mitten in der internen Jahreshauptversammlung des Stadtfeuerwehrverbandes und der Freiwilligen Feuerwehr Vreden am Freitag wurden die Feuerwehrleute zu einem Einsatz gerufen. Doch es handelte sich um

Flüchtlinge in Angst versetzt

Landjugend verurteilt Übergriff

Die Landjugend in Ellewick distanziert sich scharf von den Pöbeleien an der Flüchtlingsunterkunft im Dorf. Die darin lebenden Menschen hat das Geschehen zwar verängstigt. Dennoch betonen sie auch, dass Von Thorsten Ohm

Stadt kritisiert Standort

Zwei Anwohner klagen

Zwei Mal ging es im Bauausschuss um große Investitionen in die Tiererzeugung. Doch während das eine Vorhaben praktisch geräuschlos seinen Weg zur Realisierung nimmt, schlägt das andere hohe Wellen. Von Thorsten Ohm

"Ich lasse meine Kinder dort nicht allein herfahren." Thomas Koczy hat Angst um seine beiden neunjährigen Töchter. Die Gefahr lauert für ihn tagtäglich auf dem Schulweg der beiden - wenn sie die Ölbachstraße überqueren. Von Thorsten Ohm

Keine Anträge möglich

Bei Flüchtlingen wächst der Frust

Resignation und Frustration machen sich breit unter vielen Flüchtlingen in Vreden. Woran das liegt, hat Brigitte Sicking am Dienstagabend im Sozialausschuss unmissverständlich verdeutlicht: Die allermeisten Von Thorsten Ohm

Zusätzliche Gruppen

40 Kindergartenplätze fehlen

Mindestens 40 Kindergartenplätze fehlen ab dem 1. August 2016 für Kinder über drei Jahre (Ü3) in Vreden. Das liegt daran, dass die Geburtenzahlen und Zuzüge steigen und auch Flüchtlingskinder einen Rechtsanspruch Von Victoria Thünte

Wandel im Wartebereich

Neuer Service im Bürgerbüro

Das Bürgerbüro im Rathaus bietet den Vredenern einen neuen Service: Durch ein neues Aufrufsystem kann der Bürger nunmehr direkt auf einem Bildschirm vor dem Bürgerbüro sehen, ob ein Arbeitsplatz frei ist.

Ein grandioses Musikevent präsentierte der Vredener Männerchor unter Leitung von Kurt-Ludwig Forg zusammen mit dem Harmonie-Orchester der "Königlich Winterswijkschen Orchestervereinigung" unter Leitung

"Fair-Bären" für alle

Rechte von Kindern im Vordergrund

Die Rechte von Kindern standen in den vergangenen Wochen in der Norbertschule im Focus des schulischen Lebens. Ziel war es, Fairness und Vertrauen sowie Selbstwert und Selbstbewusstsein in den Vordergrund zu stellen.

Rund 500 Flüchtlinge werden bis zum Ende dieses Jahres in Vreden leben. Was sich mit dieser Zahl verbindet an Herausforderungen für die Stadt, hat der Erste Beigeordnete Bernd Kemper in der letzten Ratssitzung Von Thorsten Ohm

Eine ungeschriebene Regel soll jetzt zu einer geschriebenen werden: Möchte ein Verein einen Zuschuss der Stadt für eine Investition bekommen, sollte er den Antrag vor und nicht erst nach Abschluss der Arbeiten stellen. Von Thorsten Ohm

Sporthalle der Georgschule wird als Notunterkunft genutzt

Über Flüchtlinge informiert

Schüler der St.-Georgschule haben sich in besonderer Form mit dem aktuellen Thema Flucht und Vertreibung aueinander gesetzt. Jetzt präsentierten sie die Ergebnisse des Projekts, das unter der Überschrift

Eltern befürchten ein Spiel auf Zeit durch die Bezirksregierung. Diese weist den Verdacht zurück, dass die Behörden das Erreichen der Mindestschülerzahl an der Felicitasschule indirekt verhindern wolle. Von Thorsten Ohm

Die Turnhalle der St.-Georg-Schule ist bereit, um Flüchtlingen ein Zuhause auf Zeit zu bieten. Unterdessen zeichnen sich weitere Zuweisungen ab, die die Aufnahmekapazität der Stadt weiter stark beanspruchen Von Thorsten Ohm

Die Stadt Vreden kommt beim Unterbringen von Flüchtlingen an ihre räumlichen Grenzen. Die Verwaltung will jetzt die Turnhalle der St.-Georg-Schule herrichten, um sie als Unterkunft zu nutzen. Für Schulsport Von Thorsten Ohm