Besonderes Rind

01.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Selm. Waygu ist ein japanisches Wort. Übersetzt heißt es ganz einfach: japanisches Rind. Früher wurden solche Rinder nur als Nutztiere genutzt, das heißt, sie haben zum Beispiel schwere landwirtschaftliche Maschinen gezogen und bei der Feldarbeit geholfen. Seit einiger Zeit werden aber japanische Rinder, beziehungsweise ihr Fleisch exportiert, also in andere Länder, zum Beispiel nach Deutschland verkauft. Das Fleisch des Waygu-Rindes gilt als besonders gut. Ein Hof in Selm züchtet die besonderen Rinder.

Sabine Geschwinder