Betrunkener Senior verursacht Unfälle und flüchtet

Fahrt mit 1,6 Promille

WITTEN-ANNEN Ein betrunkener 77-jähriger Autofahrer aus Witten hat am Mittwochabend zwei am Straßenrand geparkte Autos gerammt und ist anschließend nach Hause gefahren.

15.10.2009, 11:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nachdem der Wittener die Unfälle verursacht hatte, fuhr er zu seinem Wohnhaus.

Nachdem der Wittener die Unfälle verursacht hatte, fuhr er zu seinem Wohnhaus.

Der Mann kam gegen 18.55 Uhr auf der Straße “Kohlensiepen“ nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen VW Polo sowie einen Opel Kadett. Kennzeichen verloren Danach fuhr der Renault-Fahrer etwa 70 Meter weiter, driftete erneut nach rechts und fuhr so ein Verkehrsschild um. Nach weiteren 90 Metern überfuhr der Mann einen Begrenzungspoller, setzte seine Fahrt erneut fort, allerdings ohne das vordere Kennzeichen, das an einer der drei Unfallstellen zurückblieb. Zehn Minuten später trafen die sofort herbeigerufenen Polizeibeamten den unfallflüchtigen und alkoholisierten Wittener an seiner Wohnadresse an. Schaden beträgt 5.500 Euro Er hatte seinen beschädigten Wagen gerade in die Garage gefahren. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von über 1,6 Promille. Die Beamten ordnen eine Blutprobe an und stellen den Führerschein des 77-Jährigen sicher. Der Gesamtschaden an den drei Fahrzeugen sowie an den Verkehrsschildern wird auf ca. 5.500 Euro geschätzt.