Bezirksvertretung in Huckarde sagt Rasern den Kampf an

HUCKARDE Die Bezirksvertretung (BV) Huckarde will Temposünder bremsen. Zumindest wollen die Politiker, dass die Verwaltung sich der Raserthematik im Stadtbezirk Huckarde annimmt.

von Von Arndt Brede

, 04.05.2009, 17:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der gut ausgebauten Bockenfelder Straße geben die Autofahrer Gas.

Auf der gut ausgebauten Bockenfelder Straße geben die Autofahrer Gas.

  • Bockenfelder Straße im Bereich der Hausnummer 32. Begründung: Die breite Gestaltung könnte die Verkehrsteilnehmer laut SPD dazu verleiten, die vorgeschriebene Geschwindigkeit zu überschreiten.
  • Huckarder Straße Richtung Dorstfeld, von der Roßbachbrücke bis zur Kreuzung Allensteinerstraße. Begründung: Für dieses Teilstück gelte zwar Tempo 30, jedoch sei die Beschilderung so unglücklich gewählt, dass Verkehrsteilnehmer glauben könnten, dass direkt nach der Brücke wieder Tempo 50 gelte.
  • Emscherallee, Ortseingang Huckarde. Begründung: Der Übergang von der ausgebauten NS9 in den Ortsteil Huckarde könnte Verkehrsteilnehmer verleiten, die Geschwindigkeit nicht zu reduzieren.
Schlagworte: