Blütenpracht am Asselner Hellweg

Tag der offenen Gärten

Ute und Klaus Siffert wohnen seit 23 Jahren mitten in Asseln. Zwar stehen vor dem Haus der Familie zahllose Blumen und Bäume, aber dennoch würde wohl niemand vermuten, was sich dahinter für ein gärtnerisches Kleinod verbirgt. Am Wochenende durften interessierte Besucher einen Blick in den Garten des Ehepaars werfen.

ASSELN

08.05.2017, 11:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein solches Blumenmeer gibt's in Asseln zu bestaunen

Ein solches Blumenmeer gibt's in Asseln zu bestaunen

Auch in diesem Jahr fanden viele Leute den Weg an den Asselner Hellweg 119 und ließen sich von der Blütenpracht zum Thema „Frühling“ bezaubern. Im Vorgarten bestaunten sie Rhododendren, Magnolien und Kamelien, ebenso wie den stark austreibenden Buchsbaum. Da kam es zu so mancher Fachsimpelei, Tipps und Fragen, insbesondere auch zu den Problemen mit der momentanen Wetterlage. „Leider ist auch ein bisschen was erfroren“, bedauert Ute Siffert und schaut bekümmert in die Spitze ihrer großen Magnolie.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Tag der offenen Gärten in Asseln

Einen wunderschönen Anblick bietet der Garten des Ehepaars Siffert am Asselner Hellweg 119. Am Tag der offenen Gärten nutzen viele Besucher die Gelegenheit, diese Oase der Natur zu besichtigen.
08.05.2017
/
Blütenpracht trotz schlechten Wetters gibt's im Garten des Ehepaars Siffert zu sehen.© Oliver Schaper
Blütenpracht trotz schlechten Wetters gibt's im Garten des Ehepaars Siffert zu sehen.© Oliver Schaper
Blütenpracht trotz schlechten Wetters gibt's im Garten des Ehepaars Siffert zu sehen.© Oliver Schaper
Blütenpracht trotz schlechten Wetters gibt's im Garten des Ehepaars Siffert zu sehen.© Oliver Schaper
Blütenpracht trotz schlechten Wetters gibt's im Garten des Ehepaars Siffert zu sehen.© Oliver Schaper
Blütenpracht trotz schlechten Wetters gibt's im Garten des Ehepaars Siffert zu sehen.© Oliver Schaper
Blütenpracht trotz schlechten Wetters gibt's im Garten des Ehepaars Siffert zu sehen.© Oliver Schaper
Blütenpracht trotz schlechten Wetters gibt's im Garten des Ehepaars Siffert zu sehen.© Oliver Schaper
Blütenpracht trotz schlechten Wetters gibt's im Garten des Ehepaars Siffert zu sehen.© Oliver Schaper
Blütenpracht trotz schlechten Wetters gibt's im Garten des Ehepaars Siffert zu sehen.© Oliver Schaper
Blütenpracht trotz schlechten Wetters gibt's im Garten des Ehepaars Siffert zu sehen.© Oliver Schaper
Blütenpracht trotz schlechten Wetters gibt's im Garten des Ehepaars Siffert zu sehen.© Oliver Schaper
Schlagworte

Obwohl sie einiges zugedeckt hatten, war nicht alles zu retten, regte aber auch zu Gelächter an, denn „in den letzten Wochen sah es bei uns aus wie bei Christo!“ Einige Blumen waren zudem noch nicht so erblüht, wie es sich die Sifferts erhofft hatten. Das Problem ließ sich aber lösen. Mit einer Fotowand verschaffte Ute Siffert den zahlreichen Besuchern trotzdem einen Einblick in die verzögerte Blütenpracht.