Bochum sperrt Aulen - andere Städte prüfen

Falsch verbaute Decken

Der Montagefehler, der 2015 für die Sperrung vieler Turnhallen in Bochum und anderen Ruhrgebietsstädten sorgte, betrifft auch Schulaulen: Auch hier wurden teilweise Nägel in der Deckenkonstruktion falsch eingeschlagen. In Bochum sind bereits drei Aulen gesperrt, andere NRW-Städte haben Kontrollen angeordnet.

von Miriam Instenberg

BOCHUM

, 23.09.2016, 05:58 Uhr / Lesedauer: 3 min
Bochum sperrt Aulen - andere Städte prüfen

Die Aula der Bochumer Pestalozzi-Realschule bleibt bis auf Weiteres leer: Wegen falsch verbauter Deckenplatten ist sie aktuell gesperrt.

Nachdem es in der Aula der Pestalozzi-Realschule in Bochum einen Wasserschaden gegeben hatte, wurde durch Zufall entdeckt, dass die Decke des Saals statisch nicht ausreichend sicher ist: Holzwolle-Platten auf einer Unterkonstruktion aus Holz wurden mit senkrecht eingeschlagenen, glatten Nägeln befestigt. Nötig gewesen wären aber Spezialnägel, die überkreuz, also rechts und links versetzt, hätten eingeschlagen werden müssen. Fragen und Antworten zum Thema:

Handelt es sich um das gleiche Problem, das 2015 viele Turnhallendecken betraf?

Ja. Im Juli 2015 stürzten Deckenteile der Turnhalle an der Bochumer Gräfin-Imma-Schule herab. Bei den folgenden Kontrollarbeiten stellte sich heraus, dass beim Verbauen von Deckenplatten gepfuscht worden war: Statt die Platten zu verschrauben oder schräg zu vernageln, sind die Platten nur mit senkrechten Nägeln befestigt worden. Die Stadt Bochum sperrte daraufhin vorsorglich 32 Turnhallen, bei 21 Turnhallendecken wurde dann Sanierungsbedarf festgestellt. Der gleiche Montagefehler betraf auch Turnhallen in Dortmund, Marl, Herne, Recklinghausen und Gelsenkirchen - das NRW-Bauministerium ordnete deswegen landesweite Kontrollen von Turnhallendecken an.

Ist das Ausmaß des Problems diesmal ähnlich groß?

Das ist noch unklar. Viele Städte, die im vergangenen Jahr auch von den Problemen mit Turnhallendecken betroffen waren, haben Kontrollen angeordnet, nachdem der Montagefehler in den Bochumer Schulaulen entdeckt wurde. In Gelsenkirchen und Herne wurde festgestellt, dass keine Aulen betroffen sind. In Marl kommt nur eine Aula infrage - die der Goetheschule. Deren Deckenkonstruktion würde nun überprüft, sagte Stadtsprecher Daniel Rustemeyer. Auch beim NRW-Bauministerium ist die Problematik angekommen - dort wird aktuell geprüft, ob es erneut nötig ist, landesweite Kontrollen von Aulendecken anzuordnen, sagt Sprecherin Leonie Molls. Auch der Deutsche Städtetag prüft, "inwieweit das ein Mangel ist, über den wir unsere Mitglieder informieren müssen“, so ein Sprecher.

Wie ist es um die Aulendecken in Bochum bestellt?

Die Stadt hat zunächst zwölf Aulen untersucht, die aufgrund ihrer Deckenkonstruktion von dem Problem betroffen sein könnten. Drei Aulen wurden daraufhin gesperrt, die Decken sollen zeitnah saniert werden. Die Decken der restlichen neun Aulen wurden teilweise mit Verschraubungen repariert, teilweise stehen dort noch Sanierungsarbeiten an, die aber warten können. Zusätzlich dazu gibt es nach Angaben von Stadtsprecher Thomas Sprenger 17 weitere Schulaulen, deren Überprüfung noch aussteht. 

Auf dieser Karte zeigen wir, welche Aulen noch begutachtet werden sollen.

So lesen Sie die Karte:

Durch Klicken auf die Plus- und Minus-Symbole können Sie rein- und raus-zoomen.

Wenn Sie auf die Markierungen klicken, erhalten Sie weitere Informationen.

Klicken Sie auf den Link unterhalb der Karte, um diese im Vollbild-Modus zu betrachten.

Hätte man nicht früher kontrollieren können, ob der Montagefehler neben Turnhallendecken auch andere Bauten betrifft?

Die Stadt Recklinghausen hat das im vergangenen Jahr bereits getan. "Wir haben die Decken der Schulaulen mit überprüft, als das Problem mit den Turnhallen bekannt wurde. Dabei haben wir festgestellt, dass nirgends eine konkrete Gefahrenlage bestand", sagt Stadtsprecherin Corinna Weiß. In Bochum hätten im vergangenen Jahr die Turnhallendecken Priorität gehabt, sagt Sprecher Thomas Sprenger. Sie müssten stärkeren Belastungen standhalten als Schulaulendecken - zum Beispiel durch umherfliegende Bälle. In den Aulen bestehe daher auch nur "eine latente, keine akute Gefahr", betont Sprenger. Gepfuscht habe außerdem nicht stets das gleiche Unternehmen, sodass man dessen Bauaufträge hätte überprüfen können. „Es scheint so zu sein, dass das eine recht gängige Pfusch-Praxis von mehreren Handwerkern war.“

Wie teuer wird die Sanierung der Aulendecken für Bochum jetzt?

Das steht noch nicht fest - der Sanierungsplan wird momentan erst erstellt, noch sind ja auch nicht alle Aulen begutachtet worden. Für die Sanierung der 21 Turnhallendecken hat die Stadt vergangenes Jahr 6,1 Millionen Euro veranschlagt. Bis nach den Herbstferien sollen die Arbeiten in 16 Hallen abgeschlossen sein, sagt Sprenger. 

Wie wirkt sich die Sperrung der Aulen auf den Schulalltag aus?

An den Schulen, an denen die Aula vorerst nicht genutzt werden kann, ist Improvisation angesagt. "Unsere Aula wird auch von Vereinen als Veranstaltungsort genutzt - von der Musikschule oder für Schach-Meisterschaften zum Beispiel", sagt Silvia Zens, Leiterin der Pestalozzi-Realschule in Bochum. Diese Veranstaltungen müssten nun ausfallen. Für interne Veranstaltungen wie die Aufführungen und Proben der Theater-AG müssen andere Räume der Schule gefunden werden. "Teilweise gestalten wir Aufführungen jetzt in Form von Rundgängen - statt auf einer Bühne in der Aula in verschiedenen Klassenzimmern", sagt Zens. Das sei zwar eine Notlösung, die aber auch durchaus Charme habe. "Not macht erfinderisch."

Jetzt lesen