Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bochumer beim Longboard fahren schwer gestürzt

Kämpenstraße/Wittener Straße

Ein Longboardfahrer ist am Sonntag, 5. Januar, in Herbede schwer gestürzt. Trotz Helm zog sich der Skateboarder aus Bochum bei dem Unfall eine schwere Kopfverletzung zu. Nach einer notärztlichen Erstversorgung wurde der 34-Jährige in ein Bochumer Krankenhaus gebracht.

HERBEDE

06.01.2014 / Lesedauer: 2 min

Anschließend verlor der Bochumer die Kontrolle über das Board und stürzte auf den Kopf. Nach der notärztlichen Erstversorgung der blutenden Kopfverletzung wurde der Mann in ein Bochumer Krankenhaus gebracht, wo er stationär behandelt wurde.  

Schlagworte: