Bochumer Bündnis demonstriert für Gerechtigkeit

"Umfairteilen"-Aktion

Das "Bochumer Bündnis für Arbeit und soziale Gerechtigkeit" beteiligt sich an der bundesweiten Aktion "Umfairteilen – Reichtum besteuern", die am Freitag in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt worden ist. Dafür steht bereits eine ruhrgebietsweite Demonstration am 29. September in Planung.

BOCHUM

05.08.2012, 13:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verdi Bochum beteiligt sich an der Aktion "Umfairteilen" und plant bereits eine Demonstration im September.

Verdi Bochum beteiligt sich an der Aktion "Umfairteilen" und plant bereits eine Demonstration im September.

Gleichzeitig steigt der private Reichtum einiger weniger Menschen in unvorstellbare Höhen. Der öffentlichen Armut in Deutschland stehe ein Privatvermögen von über acht Billionen Euro gegenüber. „Diese wachsende Ungleichheit in unserer Gesellschaft ist nicht länger zu akzeptieren“, empört sich Gudrun Müller. Das Bochumer Bündnis hat die Sommerpause bereits genutzt, um eine ruhrgebietsweite Demonstration am 29. September in Bochum vorzubereiten. Eine Webseite ist eingerichtet worden, auf der die örtliche Initiative auch zu Unterstützungsunterschriften aufruft. In einem Koordinationsbüro bereiten die Organisationssekretärin des DGB, Melanie Maier und Rolf Stein von der Initiative Bahnhof Langendreer die Bochumer Demonstration vor.

Am Dienstag, 7. August, beginnt um 18 Uhr das Treffen der örtlichen Organisationen, Gruppen, Initiativen und Parteien, die die Kampagne unterstützen wollen. Alle Interessierten sind eingeladen, in die Räumlichkeiten von ver.di an der Universitätsstraße 76 zu kommen. Hier soll weiter geplant werden, wie die Demonstration am 29. September in Bochum zu einem bunten und kreativen Ereignis wird. Als ein Hauptredner hat Dr. Ulrich Schneider (Der Paritätische) bereits zugesagt.