Bochumer Förderverein hilft Grundschule in Burow

Essenstheke auf Reisen

Es ist eine Geschichte wie aus dem Märchenbuch: Eine kleine Schule mitten auf dem mecklenburg-vorpommerschen Land ist in Not und bekommt ganz unkomplizierte Hilfe aus Bochum. Es geht um eine Essenstheke, die aus Bochum stammt und jetzt in Burow gute Dienste leistet.

BOCHUM

von von Benjamin Hahn

, 01.03.2013, 16:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Weil eine neue Theke mit Kosten von über 5000 Euro das Budget der kleinen Schule gesprengt hätte, machte sich der Vorsitzende des Fördervereins, René Nast, im Internet auf die Suche. Auf den Seiten eines Konkurshändlers fand er eine Theke aus einer Geschäftsauflösung in Bochum. Die stellte sich als ideal heraus, barg jedoch auch ein großes Problem: Für die Abholung in Bochum hatte die Schule nur vier Tage Zeit. Im tief verschneiten Januar für die kleine Grundschule eine unlösbare Aufgabe. In seiner Not suchte René Nast Hilfe bei Bochumer Schulen – und fand mit dem Förderverein der Don-Bosco-Schule einen idealen Partner.

Heiner Büscher vom Förderverein der katholischen Grundschule in Wiemelhausen erklärt: „Einfach anrufen und um Hilfe fragen – so ein Engagement hat mich sofort überzeugt“. Zusammen mit seinem Sohn und zwei Freunden, alle drei sind ehemalige Schüler der Don-Bosco-Schule, holte der Bochumer Obermeister der Elektroinnung die schwere Theke ab und lagerte sie bei sich zwischen. Zwei Wochen später konnte die Grundschule aus Burow den Transport nach Mecklenburg-Vorpommern organisieren. Dort sind nun alle zufrieden und für die schnelle und unkomplizierte Hilfe aus Bochum sehr dankbar.