Bochumer Schauspielhaus wählt neuen Intendanten

Heute offizielle Vorstellung

Das renommierte Bochumer Schauspielhaus bekommt einen neuen Intendanten. Offiziell soll er erst am Freitagnachmittag vorgestellt werden. Doch schon längst ist durchgesickert, dass Ruhrtriennale-Chef Johan Simons zum neuen Schauspielchef gewählt werden soll.

Bochum

05.02.2016, 03:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bochumer Schauspielhaus wählt neuen Intendanten

Johan Simons ist neuer Intendant des Schauspielhauses Bochum. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Nach monatelanger Suche will der Verwaltungsrat des Bochumer Schauspielhauses heute einen neuen Intendanten wählen. Schon im Vorfeld war verlautet, dass der derzeitige Leiter der Ruhrtriennale, Johan Simons (69), Theaterchef werden soll. Bochums Kulturdezernent Michael Townsend will den neuen Intendanten am Nachmittag offiziell der Presse vorstellen.

Weber wechselt nach Frankfurt

Der Niederländer Simons soll die Nachfolge von Anselm Weber (52) antreten, der 2017 zum Schauspiel Frankfurt wechselt. Simons ist noch bis 2017 künstlerischer Intendant des experimentellen Theater- und Musikfestivals Ruhrtriennale. Spannend dürfte werden, wann er sein neues Amt in Bochum antreten kann. Er hat auch Verpflichtungen in Gent und Rotterdam.

Simons ist einer der profiliertesten Theatermacher im deutschsprachigen Raum, in Belgien und den Niederlanden. Der mehrfach für seine Inszenierungen ausgezeichnete Regisseur hatte auch fünf Jahre erfolgreich die renommierten Münchner Kammerspiele geführt.

Das bundesweit beachtete Bochumer Schauspielhaus kann eine stattliche Liste prominenter Intendanten vorweisen - von Peter Zadek und Claus Peymann bis Leander Haußmann und Matthias Hartmann. dpa