Bochumer Zeche 1 wird Tanz-Zentrum

Streetdance-Truppe Renegade

Im kulturellen Gedächtnis der Stadt Bochum ist die Zeche 1 noch als Ort für Tanztheater gespeichert. Ein solcher soll sie jetzt (unter anderem) wieder werden. Das Schauspielhaus Bochum und die Herner Streetdance-Truppe Renegade haben sie zum Zentrum für urbane Kunst erklärt - zu dem sogar die legendäre Choreografin Reinhild Hoffmann zurückkehrt.

BOCHUM

, 28.10.2015, 16:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Zeche 1 bietet viel Platz für Tanz.Foto Küster

Die Zeche 1 bietet viel Platz für Tanz.Foto Küster

In den vergangenen Jahren wurde die Zeche 1 vor allem von Schauspiel-Studierenden der Folkwang-Uni oder dem Figurentheater-Festival Fidena genutzt. Als der Schauspiel-Studiengang im ehemaligen Thürmer-Saal ein eigenes Theater-Zentrum bezog, fragte man sich in der Stadt: Was wird aus der Zeche 1?

Anselm Weber, Intendant des Schauspielhauses, war schnell klar: Da muss Tanz rein, am besten unter der Federführung von Renegade, die seit seiner Intendanz regelmäßig am Schauspielhaus arbeiten und Streetdance mit modernem Tanztheater verbinden.

Leitung: Zakai Fenerci

Renegade werden dort unter der Leitung von Zekai Fenerci nun ein Ensemble aufbauen, trainieren, probieren, aufführen. Doch sie werden den Ort, dessen Bühnenraum wie eine kleinere Version von PACT Zollverein wirkt, nicht allein bespielen: "Die Zeche 1 liegt mitten in einem der Quartiere, die wir im Kulturhauptstadtjahr zum Kreativ-Quartier erklärt haben", sagt Kulturdezernent Michael Townsend.

Direkte Nachbarn sind der Traditions-Club Zeche, das Prinz Regent Theater und das Institut für populäre Musik der Folkwang Universität. Alle sollen Partner des neuen Zentrums werden - neben weiteren Akteuren wie dem Studienganz Szenische Forschung der Ruhr-Universität oder dem Tanz-Institut der Deutschen Sporthochschule Köln.

Lange Nacht der urbanen Kultur

Welche Kunst in der Zeche 1 konkret Platz hat, kann man ab der langen Nacht der urbanen Kultur am Freitag, 6. November, ab 22 Uhr, eine Woche lang erleben. Am 7. November zeigt zum Beispiel das Folkwang-Tanzstudio die neue Produktion "Would You Like An Invitation To My Destination" und am 12. und 13. November ist Patricia Noworols Dance Theatre aus New York zu Gast.

Reinhold Hoffmann, die den Raum in den 1990er-Jahren mit ihrer Kompanie bespielte, hat zugesagt, im kommenden Mai für eine Produktion zurückzukehren.

Lesen Sie jetzt